Das Lyrische Arschloch

Prosagedicht zum Thema Aggression

von  EliasRafael

Das Lyrische Arschloch
Vermöbelt im Suff,
Wenn der Geist vernebelt ist,
und der Verstand ausgeschaltet,
Gerne und
Herzlich,
Mit Leidenschaft,
Wen es eigentlich
Lieben möchte.
Aber nicht darf.


Anmerkung von EliasRafael:

Tja, last one for today. Too drunk to write.

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram