Der Irrtum des Gottfernen

Haiku zum Thema Gott

von  Bluebird


      Der Gottferne denkt:
Da ist Niemand, der mich sieht!
        Er irrt gewaltig!

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Kommentare zu diesem Text


 Songline (28.07.13)
Wenn es einen Gott gibt, ist keiner gottlos, wenn nicht, sind es alle.
Die, die nicht an Gott glauben, sind so unterschiedlich, dass es nicht gerechfertigt ist, ihr Denken zu verallgemeinern.

 Bluebird meinte dazu am 28.07.13:
Mit dem Gott-losen in Psalm 10 ist ein "Übel-täter" gemeint, der glaubt, dass es keinen Gott gibt und so ihn niemand stoppen könnte.

 Songline antwortete darauf am 28.07.13:
Wieso sollte ein Übeltäter glauben, nur von Gott gestoppt werden zu können? In einer Gesellschaft ohne Religion wird ein Übeltäter von seinen Mitmenschen zur Rechenschaft gezogen. Dafür braucht es keinen Gott, sondern lediglich eine Ethik.

 Bluebird schrieb daraufhin am 28.07.13:
Ja, verstehe! Ich aber würde darauf - gemäß meiner Sichtweise - entgegen: Gott hat viele Mittel und Wege, jemanden "stoppen" zu können! -D

 Songline äußerte darauf am 28.07.13:
Ich hoffe, er stoppt auch bald die Missionierer.

 FRP (28.07.13)
Hitler. Stalin. Dschingis Khan. Timur. Atilla. Cortez. Pizzaro Alle von Gott prima gestoppt. Gleich beim ersten geschlachteten Menschen.

 Bluebird ergänzte dazu am 28.07.13:
Immer schwierig, wenn man Alle in einen "Topf" wirft. Bleiben wir doch einmal bei dem Erstgenannten. Das der in seinem Wahn und Lauf gestoppt worden ist, ist ja wohl offensichtlich, oder?
(Antwort korrigiert am 28.07.2013)

 FRP meinte dazu am 28.07.13:
Klar. Nach 20 Millionen Toten. Ein Armutszeugnis des Gott-Versagers par excellence - wenn es ihn denn gäbe.

 Bluebird meinte dazu am 28.07.13:
Ich sehe das so "Gottes Mühlen" mahlen manchmal recht langsam. Aber doch sehr präzise!

Gottes Mühle mahlt!
Der Gott-lose merkt es nicht.
Gerechtigkeit kommt!


(Antwort korrigiert am 28.07.2013)
(Antwort korrigiert am 28.07.2013)

 Dieter Wal meinte dazu am 28.07.13:
"Bleiben wir doch einmal bei dem Erstgenannten."

Neitappt.  Theodizee

Kenne keine Antwort, die sinnvoll beantwortet, warum Gott Massenmorde zulässt. Im Buch Hiob werden immerhin Versuche unternommen. Der Grundgedanke der  Theologia Negativa besagt, alle unsere Vorstellungen von Gott sind falsch.
(Antwort korrigiert am 28.07.2013)
ChrisJ. (44)
(28.07.13)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Bluebird meinte dazu am 28.07.13:
Dieses Gedicht - auch wenn es ein allgemeineres Thema hat und meine Überzeugung ausdrückt - ist eine Verarbeitung einer "privaten Situation". Man braucht halt manchmal eine Perspektive, Hoffnung ...
ChrisJ. (44) meinte dazu am 28.07.13:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Dieter Wal meinte dazu am 28.07.13:
100% Zustimmung zu KoKa. Mit Einschränkung, dass niemand von uns gezwungen wird, Bluebirds Texte zu lesen oder zu kommentieren.

 Bluebird meinte dazu am 28.07.13:
Schau mal bitte unter "Genres" nach. Da findest Du unter anderem "christliche Themen", "Gott", "Religion" etc. Und ich verarbeite dies "literarisch", hier als "Haiku" oder in geschichtlichen "Anekdoten" etc.

Du magst meine Richtung nicht. Das ist OK! Aber ich bewege mich - ganz bewusst- innerhalb der Spielregeln hier. Ich will jetzt nicht wieder vom "Mobben" anfangen, aber ein bisschen geht das schon in die Richtung. Finde ich!
ChrisJ. (44) meinte dazu am 28.07.13:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Bluebird meinte dazu am 28.07.13:
OK, du sagst deine Meinung, dass ich hier im KV nichts zu suchen hätte. ... Das ist schon ein "massiver Angriff". Aber egal ---
Was sagst du denn zu den von mir erwähnten "Genre-angeboten" des KV? Und auch meinem Argument von den "Haikus", "Anekdoten,"ESSAYS etc. Wieso soll das nicht literarisch sein?
(Antwort korrigiert am 28.07.2013)
ChrisJ. (44) meinte dazu am 28.07.13:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Bluebird meinte dazu am 28.07.13:
"Auf die Literatur" ...stimmt, hatte ich auch gerade gesehen. Und mein GENRE-ARGUMENT?
(Antwort korrigiert am 28.07.2013)

 Songline meinte dazu am 28.07.13:
Bluebird, lass doch einfach dem Rest der Welt eine Meinung, die konträr zu deiner steht.
ChrisJ. (44) meinte dazu am 28.07.13:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Bluebird meinte dazu am 28.07.13:
Hey songline, wieso kommst Du zu der Ansicht, dass ich Anderen nicht ihre Meinung lassen würde?
ChrisJ. (44) meinte dazu am 28.07.13:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Bluebird meinte dazu am 28.07.13:
OKay, ich werde das jetzt mal nicht weiter kommentieren. Sondern nachdenken!
Vielleicht muss ich klarer herausstellen und unterstreichen, dass ich jedem seine eigene MEINUNG und ÜBERZEUGUNG belasse. Das ist eine Frage des RESPEKTS. Menschen, die mich privat kennen, wissen, dass ich -normalerweise - völlig entspannt bin, was die Meinungen und Überzeugungen Anderer angeht.
(Antwort korrigiert am 28.07.2013)
ChrisJ. (44) meinte dazu am 28.07.13:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Bluebird meinte dazu am 28.07.13:
Die habe ich doch schon begonnen: Auf einen Felsen gestellt!
  http://www.keinverlag.de/texte.php?text=346576
(Antwort korrigiert am 28.07.2013)
(Antwort korrigiert am 28.07.2013)
ChrisJ. (44) meinte dazu am 28.07.13:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Dieter Wal (28.07.13)
Wenn diese platte Aussage in Psalm 10 steht, fress ich einen Besen.
ChrisJ. (44) meinte dazu am 28.07.13:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Dieter Wal meinte dazu am 28.07.13:
:D
profilax (65) meinte dazu am 28.08.13:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Bluebird meinte dazu am 06.02.20:
Der Text wurde überarbeitet

 Dieter_Rotmund meinte dazu am 24.05.20:
Nein, wurde er nicht.
buchtstabenphysik (25)
(06.02.20)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram