Kritik mit Tuten und Blasen

Gedanke zum Thema KeinVerlag

von  Seelenfresserin

Mir ist konstruktive Kritik wohl lieber,
als dass mir Zucker in den Arsch geblasen wird,
von Menschen die am Ende dann doch
von Tuten und Blasen keine Ahnung haben.


Anmerkung von Seelenfresserin:

Aua!
Unerfahrenheit in dem Fall führt wohl zu ner Darmspülung

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text

KoKa (45)
(28.08.13)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Seelenfresserin meinte dazu am 28.08.13:
Natürlich ;D
Manon.Moony (38)
(28.08.13)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Seelenfresserin antwortete darauf am 28.08.13:
;D

 Fuchsiberlin (28.08.13)
Schade, meinen Kommentar kann ich hier leider nicht volllständig hinterlassen, nur bis zu einer kurzen Zeichenanzahl.
(Kommentar korrigiert am 28.08.2013)

 Seelenfresserin schrieb daraufhin am 28.08.13:
Mh :/ das ist doof, vielleicht kannst ihn mir ja per PN schicken? :)

 Fuchsiberlin äußerte darauf am 28.08.13:
Ich versuche den als Antwort Dir jetzt mal zu Schreiben.

Wenn es sich um wirklich kontsruktive Kritik handelt, dann ist diese immer hilfreich für den Autoren, wenn er die Hilfe annimmt.
Leider kommen von Zeit zu Zeit auch Mißfallenskundgebungen vor, die nichts mit konstruktiver (Betronung liegt auf "konstruktiv") Kritik zu tun haben.

Zucker, ja den gibt es hier. Auch von denen, don denen man es nicht erwartet, Doch ob die Zuckerverteiler keine Ahnung haben, ich glaube, dies ist eher eine subjektibe Einschätzung. Dann gibt es noch den Lesertyp, der nicht oder eher selten unter für ihn schlecht empundende Texte einen Kommentar setzt, dagegen aber unter den Texten einen Kommentar schreibt, die ihm gefallen bzw. zusagen. Dann existieren auch neutrale Kritiker, die ohne auf den Namen eines Autors achtend, einen Text kritisieren. Denn Kritik, meine Erfahrung auf KV, ist nicht immer nur abhängig vom Text, sondenr auch von dem Namen des Autors, welche Wortwahl z.B. verwendet wird, ob Zucker mit hinein kommt etc. Letztendlich sind auch die Kritiker hier Laien, üben Kritik als Hobbyschreiber, die dennoch sehr konstruktiv sein kann.

Liebe Grüße
Jörg

 susidie (28.08.13)
Kleine konstruktive Kritik der Grammatik:
Z1 und Z2, grammatikalisch nicht stimmig. Statt "am liebsten" sollte "lieber" stehen. Z2 "dass" nicht "das" . Um es auch hier stimmig zu machen, sollte es aber heißen, "als dass mir Zucker in den Arsch geblasen wird"....
und "Tuten und Blasen" wird großgeschrieben.
Die Aussage als solche gefällt mir. Gruß von Su :)

 Seelenfresserin ergänzte dazu am 28.08.13:
Danke für deine Kritik!
Und danke für die Hilfestellung ;)

Habs gleich verbessert ;D

Jenny

 susidie meinte dazu am 28.08.13:
Gerne. Bin kein Grammatik-Papst, war nur bisschen viel auf einmal. Prima Aussage jetzt. Su :)

 WortGewaltig (28.08.13)
lt. Wiki : Unter Kritik versteht man die Beurteilung eines Gegenstandes oder einer Handlung anhand von Maßstäben.< Was ja an sich erst mal nichts negatives ist. Jetzt kommt es aber:
Als Kommunikation über Probleme bildet Kritik eine unverzichtbare Voraussetzung dafür, dass Probleme behoben werden können. Da niemand seine Handlungen gern in Frage gestellt sieht, wird sie vom Empfänger meist als unangenehm empfunden. Umgekehrt erteilen Menschen auch ungern Kritik, weil sie wissen, dass diese kaum willkommen ist. Die erlernte Fähigkeit, Kritik nicht als Angriff gegen die eigene Person, sondern als nützlichen Hinweis für Handlungsverbesserungen aufzunehmen, und die erlernte Fähigkeit, Kritik so zu üben und zu formulieren, dass sie anstatt zu kränken im Gegenteil motiviert, wird als Kritikkompetenz bezeichnet.
Auf das Kritik immer so ausgesprochen wird, ansonsten soll der Kritiker an seinen Maßstäben ersticken
(Kommentar korrigiert am 28.08.2013)
Steyk (61)
(28.08.13)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 niemand meinte dazu am 28.08.13:
Solche Kritiker blasen sich allzu gerne auf -
tja, man muss dann mit ihrem aufgeblasenen Tuten
zurechtkommen LG niemand
cooori (20)
(28.08.13)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram