Degeneration des Mitgefühls

Predigt zum Thema Menschenverachtung

von  Terminator

Viele Menschen, die ein verkorkstes Leben haben, „rächen“ sich dafür an anderen, die nichts dafür können. Das ist nicht einfach nur „menschlich-allzumenschlich“, sondern verachtenswert und nicht zu entschuldigen. Doch leider gibt es in unserer ultradekadenten Gesellschaft zu viel Verständnis für diese schlechten, toxischen oder gar bösartigen Menschen.

Moralisch gesundes Mitgefühl gilt einem verzweifelten Hilfesuchenden, aber keinem hinterfotzigen Intriganten. Wer Böses tut, verdient kein Verständnis, egal, wie schlecht seine Lage ist, aus welcher heraus er Böses tut. Wer Böses tut, verdient kein Mitgefühl. Er ist des Mitgefühls nicht wert.

Dass es einem schlecht geht, ist keine Entschuldigung dafür, andere runterzuziehen, zu manipulieren und zu misshandeln. Doch je tiefer eine Gesellschaft in die Ultradekadenz abrutscht, umso mehr Menschen haben Verständnis dafür, weil sie selbst so handeln. Sie gehen an ihrer eigenen Schlechtigkeit zugrunde, werden unglücklich, und ziehen andere runter. Um sich vor der daraus entstehenden sozialen Kloake zu schützen, müssen gute Menschen den Schlechten gegenüber hart werden, wodurch sie dem ultradekadenten Betrachter als arrogante und mitleidlose Menschenfeinde erscheinen.

Kommentare zu diesem Text


 Regina (15.04.20)
DerText setzt voraus, dass "Gut und böse" bekannte unveränderliche Kategorien sind. Lg Gina

 Terminator meinte dazu am 16.04.20:
Und das ist in der Tat zu voraussetzungsreich.

 loslosch (15.04.20)
"amerika, du hast es besser", sagt goethe - aber er meint was anderes.

 Terminator antwortete darauf am 16.04.20:
Noch so ein Gamma-Kommentar, und ich dichte eine Ode an die AfD.

 AlmÖhi (15.04.20)
Erst nennst du es ultradekadent, wenn jemand mit seinen Schandtaten prahlt, jetzt soll er nichtmal Nachsicht ernten. Was soll da aus dem sich selbst so nennenden Tätervolk werden?

 Terminator schrieb daraufhin am 16.04.20:
Nach einer erfolgreichen Narzissmus-Therapie wäre es wieder ein normales Volk. Und nicht gerade eines der schlechtesten in der Weltgeschichte.

 AlmÖhi äußerte darauf am 17.04.20:
Dann hoffen wir mal, daß eine erfolgreiche Narzißmus-Therapie von der Kanzel angeordnet wird.

 Terminator ergänzte dazu am 18.04.20:
Die Regierung ist längst im Cluster C, da kommt kein diktatorisches Diktaturdiktat mehr zustande. Das Volk muss sich schon selbst umvolken, wobei die Sachsen sich einfach nur weiter fortpflanzen müssen. Die anderen 15 Bundesvölker müssen sich zum Überleben mit Barbaren mischen.

 RainerMScholz meinte dazu am 26.05.20:
Ein Hoch auf die Barbaren!
Es grüßt die neudeutsche Jungrechte!

 AlmÖhi meinte dazu am 27.05.20:
https://www.titanic-magazin.de/fileadmin/content/Postkarten/Titel0385_Watschn.jpg
Zur Zeit online: