Jona - auf der Flucht vor Gottes Willen

Predigt zum Thema Gott

von  Bluebird

Illustration zum Text
(von Bluebird)

Und das Wort des HERRN geschah zu Jona, dem Sohn des Amittai: Mache dich auf, geh nach Ninive, der großen Stadt, und verkündige gegen sie! Denn ihre Bosheit ist vor mich aufgestiegen. Aber Jona machte sich auf, um nach Tarsis zu fliehen, weg vom Angesicht des HERRN.

Das Wort des Herrn kann auf vielfältige Weise an einen Menschen ergehen.  Wenn es geschieht, ist es meist recht eindeutig, wie ich einige Male in meinem Leben selber erfahren habe. Und wenn da noch etwas unklar sein sollte, kann man da durchaus auch noch einmal nachfragen und um eine Bestätigung bitten.

Jona hatte  Gottes Auftrag bezüglich Ninive verstanden!Aber floh in die entgegengesetzte Richtung, ans Mittelmeer.
    Taten sagen manchmal mehr als Worte. Jona hätte ja ähnlich wie Abraham oder Mose versuchen können mit Gott zu handlen: „Muss das wirklich sein? Im Moment passt es mir gerade nicht!“ oder : "Kann das nicht jemand anders übernehmen?"
    Machte er aber nicht, sondern er floh vor dem Auftrag und dem Gespräch mit Gott.

War das nicht eine ziemlich törichte Aktion von Jona? Wohin hätte er fliehen können, wo Gott ihn nicht finden würde?
Aber man sollte nicht zu voreilig über Jona urteilen. Immerhin zeigte er klare Kante. Seine Botschaft war unmissverständlich: „Sorry, Gott , aber ich habe einfach keinen Bock auf deinen Auftrag!“ Wie aber würde ER darauf reagieren?

Gedankenimpuls:
Sind wir nicht alle - bewusst oder unbewußt- ein bißchenauf der Flucht vor Gott und Seinem Willen? Der Wunsch nach einem selbstbestimmten Leben sitzt tief in uns. Wenn wir fromm sind, beten wir vielleicht noch: "Herr, segne und behüte mich auf meinen Wegen!" Aber ein : "Herr, leite mich auf deinen Wegen!", wird da vermutlich deutlich seltener gebetet werden.
  Und wenn wir überhaupt nicht fromm und gläubig sind? Fliehen wir da nicht zumindest halbbewusst  vor der Gottesfrage , weil wir weitreichende Konsequenzen befürchten, falls wir sie bejahen müssten? Aber kann das wirklich der Königsweg sein? Vertun wir da nicht vielleicht eine große Chance?


Anmerkung von Bluebird:

Teil 1 der Jonageschichte

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram