Entdeckt werden

Sozialdrama zum Thema Allzu Menschliches

von  Terminator

Viele träumen heimlich davon, entdeckt zu werden, ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, dass es bei ihnen vielleicht nichts zu entdecken gibt.

Kommentare zu diesem Text


 Dieter_Rotmund (28.07.20)
Ja, und dieses passive Warten ist ja auch irgendwie doof. Wer einen Traum verwirklichen will, hat hierzulande viele Freiheiten, es einfach zu tun. Man darf sich halt nicht zu fein sein, unten anzufangen.

 Terminator meinte dazu am 29.07.20:
Nach deren "Logik" lohnt es sich halt erst, sich anzustrengen, nachdem man entdeckt wird.

 LotharAtzert (28.07.20)
Kannste mal sehen. Ich träume davon, unentdeckt zu bleiben, aber dieser Pferdefuß erregt dann doch immer wieder mal Aufsehen.

 DanceWith1Life antwortete darauf am 28.07.20:
Hat jemand Dance gesehen, dieser Gangster hat sich schon wieder versteckt.

 LotharAtzert schrieb daraufhin am 28.07.20:
Sorry Mann, gestern hab ich was gelöscht, wo du gerade einen Kommentar schriebst.

 Terminator äußerte darauf am 29.07.20:
Und mich interessiert mehr, wen/was ich entdecke. Der wichtigste, der einen entdecken könnte, die eigene Buddha-Natur, kennt einen ja schon.

 DanceWith1Life ergänzte dazu am 06.08.20:
@ Ätznatron,
das war hervorragendes timing, lach, es zeigte auf einfache aber sehr effektive Art und Weise, wie vergänglich alles ist, was mir im moment noch wichtig erscheint.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram