Dillsauce mit Kartofferln und Knacker

Gedanke zum Thema Betrachtung

von  Mondscheinsonate

Früher gab es fast alles mit Einbrenn und Rahm, deftig musste es sein. Ich mochte das gern und am liebsten Dillsauce mit Kartofferln und einer abgebratenen Knacker, mir scheint, in Deutschland heißt das Augsburger. Seit die Oma tot ist, gab es das für mich nicht mehr, keine Ahnung wieso, ich kochte es nie und sonst jemand auch nicht, heutzutage ist ja alles Low Carb oder irgendwelche Gschisti Gschasti-Modeessen, ganz wichtig, nicht vergessen, die Chia-Samen, Essen verkam regelrecht, es soll nicht schmecken, sondern gut tun. Mir ist das egal, so eine deftige Wurstsemmel tut zwar meiner Leber nicht gut, aber meiner Seele und so überlegte ich, was ich schon lange nicht mehr gegessen habe und kaufte deftig ein, unter anderem ein Kraut für Krautfleckerln, ich geb, ganz steirisch, ein bisschen Zimt hinein, das, seit neuestem und das ist förmlich eine Geschmacksexplosion am Gaumen, herrlich und es wird Dillsauce mit Kartofferln und Knacker geben und Linsen mit Speck und Knöderln, auch ein Rindssupperl mit Märchenwaldfiguren. Ich muss da zugeben, dass ich gar nicht so alt werden kann, Spielereien mag ich immer. Vielleicht gebe ich ein Eintropftes hinein, das war ganz nach Omas Geschmack.
Als ich so auf mich gestellt war, lernte ich kochen, nannte es "Notessen", denn Mehl war immer da und Suppenwürfel auch und da machte ich eine Einbrenn, goß sie mit Wasser auf, gab ein Suppenwürferl hinein und das schmeckte nach Cremesuppe, eben ohne Schlagobers (Sahne). Ein paar Backerbsen und ich hatte Warmes im Magen. Auch Nudeln mit Ketchup, Kinderessen, Fleisch für Bolognese gab es nicht. Bei den Nachbarinnen gab es Kraut, das ganz flüssig gemacht wurde, ich mag das gerne, mit Wacholderbeeren darin und Speck oder Rindfleisch mit Kochsalat und Erbsen, alles ewig nicht gegessen.
Ich darf das nicht, ich muss auf meine Leber achten, aber so hie und da, das macht schon Freude. Am Schlimmsten ist der Avocado-Hype, derart umweltschädlich, ganz schlimm, aber das ist den Trendgirls egal, man muss auf die Figur achten und Gesundheit ist das höchste Gut, Bla Bla, nein, ich esse das Rotkraut und Kartoffelknödel zur fettigen Gans, das macht wirklich glücklich. Beim Essen hört sich bei mir alles auf, da soll man mich bloß in Ruhe lassen mit Trends.
So ein Guglhupf macht sowieso glücklicher und danach eine Runde spazieren gehen als jeder Chiasamenpudding.

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 Ralf_Renkking (08.08.20)
Genau, und bei Chiasamenpudding müsst ihr Frauen eh höllisch aufpassen. 😂 Ciao, Frank
P. S.: Nee, mal ehrlich, gibt es das Zeug wirklich? 🤔

 Mondscheinsonate meinte dazu am 08.08.20:
https://www.ichkoche.at/chia-pudding-grundrezept-rezept-221685?page=2&gclid=EAIaIQobChMIk_3bzNeL6wIViK3tCh1FXAlSEAAYASAAEgIKqfD_BwE

 keinB (08.08.20)
Am Schlimmsten ist der Avocado-Hype, derart umweltschädlich, ganz schlimm [...]

Nja. Darüber könnte man streiten. Beziehst du dich auf den Wasserverbrauch?

 Mondscheinsonate antwortete darauf am 08.08.20:
https://www.google.com/amp/s/praxistipps.focus.de/avocado-als-umweltsuender-das-steckt-hinter-der-kritik_106473%3flayout=amp
Verzeih, mit dem Handy möchte ich da jetzt nicht herumbasteln, daher der große Link. Das ganze drumherum ist ein Wahnsinn.
Fisch (55) schrieb daraufhin am 08.08.20:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 keinB äußerte darauf am 08.08.20:
Ach schau. Das Fischlein war schneller.

Die anderen Argumente gelten übrigens ebenso für Kakao. Und Kaffee. Und wen interessiert das da? ;)

 Mondscheinsonate ergänzte dazu am 08.08.20:
Mich. Ich esse Schoki, aber finde es scheiße. Aber, auch die Löhne sind gemein. Habt ihr dafür auch Argumente?
Und, abgesehen davon, gilt dasfür fast alles schon, ich weiß. Trotzdem muss man es nicht gutheißen. Ich esse mittlerweile Regionales. Ein Apfel ist auch gesund und schmeckt gut.

Antwort geändert am 08.08.2020 um 17:15 Uhr

 keinB meinte dazu am 08.08.20:
Was meinst du mit Argumenten?

Mir gings nur darum, dass es mir persönlich zu kurz gedacht ist, Avocado als böses Teufelszeug zu verdammen, aber anderes wie z.B. Fleisch, Kaffee oder Kakao außen vor zu lassen. ;)

 Mondscheinsonate meinte dazu am 08.08.20:
Das hab ich ja nie behauptet, Mausi und in meinem Gedankenspiel über deftiges Essen, das der Psyche gut tut, lobte ich vorwiegend Dinge, die es hier auch gibt. Das war zwar nicht bewusst gesetzt, allerdings jetzt, wo darüber geschrieben wird, wäre das schon wichtig zu erwähnen, dass wir Super food wirklich nicht brauchen, ganz und gar nicht.

Antwort geändert am 08.08.2020 um 18:45 Uhr

Antwort geändert am 08.08.2020 um 19:24 Uhr

 EkkehartMittelberg (08.08.20)
Hallo Cori, ich lese deine Texte auch deshalb gerne, weil ich bei dir österreichisch lerne. Ein Guglhupf ist aber kein Schlagobers, oder?
Liebe Grüße
Ekki

 Mondscheinsonate meinte dazu am 08.08.20:
Ein Guglhupf kommt doch eigentlich aus Deutschland, sofern mich mein Wissen jetzt nicht täuscht, nicht? Schlagobers ist auch kein Topfen (Quark). :-D

 Judas meinte dazu am 09.08.20:
Guglhupf ist ein Rührkuchen und Schlagobers ist doch einfach nur Sahne oder nicht

 Mondscheinsonate meinte dazu am 09.08.20:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Gugelhupf
So einfach ist es anscheinend nicht und Sahne ist Schlagobers, ja.

 EkkehartMittelberg meinte dazu am 09.08.20:
Ja, Gugelhupf, so habe ich jetzt gelernt, war auch in Süddeutschland gebräuchlich. Ich bin aber sicher, dass Deutsche den Begrriff heute allgemein als typisch österreichisch assoziieren.

 Mondscheinsonate meinte dazu am 09.08.20:
Stimmt.

 minze meinte dazu am 11.08.20:
Süddeutsch oder/und v.a. elsässisch.eines DER wichtigsten Spezialitäten,genau in der Schreibe

 minze meinte dazu am 11.08.20:
Süddeutsch oder/und v.a. elsässisch.eines DER wichtigsten Spezialitäten,genau in der Schreibe

 Mondscheinsonate meinte dazu am 11.08.20:
UND das ALLERBESTE!!!!

 minze meinte dazu am 11.08.20:
Bissle trocken für mich...trotz Rosinen..na immerhin.es gibt so einen Superfoodkuchen,Avocado Cheesecake.das wollte ich mal ausprobieren.aber der klassische Käsekuchen wäre ein Kompromiss :P

 Mondscheinsonate meinte dazu am 11.08.20:
Was sprichst du! :) Ein Gugl muss saftig sein und mit eingearbeiteter Schoki, ein Marmorguglhupf! Viele Eier enthalten und richtig deftig gut sein, flaumig, ein wahres Gedicht. Bringst du das zusammen, hast du in Wien schon gewonnen! Hol dir ein Rezept von www.ichkoche.at!

Antwort geändert am 11.08.2020 um 18:34 Uhr

 minze meinte dazu am 11.08.20:
hab auch eine Oma für die Rezepte, weißt ;) ich kenne hier die ganz klassischen Guglhupf mit Rosinen. es gibt sie im Elsass als Miniminiversion, die sind sehr herzig und handlich. schmecken nach Karamell. so. jetzt genug davon (:

 Mondscheinsonate meinte dazu am 11.08.20:
Niemals genug! Mit Karamell!! Mah!

 Agnete (09.08.20)
man soll essen, woráuf man Hunger hat. Der Körper sagt es einem schon. Wenn man ein gesundes Essverhalten hat, wird man nicht 1 ganze Tafel Schokolade essen. Ist eh nur Ersatzbefrieigung. Ich koche viel mit Kräutern, aber nicht, weil es modern ist, sondern weil ich es schon immer gemacht habe. Wir kochen das, worauf wie Hunger haben und sind gesund. mal deftig deutsch, mal arabisch, mal italienisch, türkisch. Eine Geschichte FÜR das selbstbestimmte Essen und Leben, liebe Mondschein. BravoLG von Agnete

 Mondscheinsonate meinte dazu am 09.08.20:
Bravo! Ich rieche die Kräuter bis nach Wien! Dank dir.

 Dieter_Rotmund (09.08.20)
Den moralischen Teil (Avocados) würde ich weglassen oder ins Reine schreiben, ansonsten gerne gelesen.

Wundere ich mich ein wenig über die Verwendung des Begriffs "Kartoffel", den Österreicher immer sehr erheiternd finden und sich dessen verweigern, auch wenn der Begriff auf den Netzen überall im Land zu lesen ist.

Kommentar geändert am 09.08.2020 um 13:09 Uhr

 Mondscheinsonate meinte dazu am 09.08.20:
Für mich war das immer die Kartoffel, wenngleich es der Erdapfel ist oder die Grundbirn. :)
Sätzer (77)
(09.08.20)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Mondscheinsonate meinte dazu am 09.08.20:
Richtig. Dank dir.

Antwort geändert am 09.08.2020 um 15:07 Uhr

 minze (13.08.20)
https://www.youtube.com/watch?v=dgEyhDIBtJs kam mir heute. geile Perfomance von Lisa Christ_Ernährungsberatung

 HerrBertie (17.01.21)
Hallo Mondscheinsonate,
deinen kulinarischen Betrachtungen kann ich mich nur voll anschließen. Aber ich hätte es nicht so schön ausdrücken können
Zu Avocado fällt mir ein, wie unsere frühere Kinderfrau die Idee hatte, eine Avocado-Diät zu machen. Dazu Spinat, glaub' ich. Hatte sie irgendwo gelesen. Es ging aber gründlich schief. Statt ab nahm sie zu.
Avocados sind wohl Kalorienbomben.
Dann lieber Buttercreme, wenn man mich fragt.
Viel Grüße und schönen Sonntag, HerrBertie

 Mondscheinsonate meinte dazu am 17.01.21:
Haha, lustig!
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram