Unser Donald

Terzanelle zum Thema Zivilcourage

von  Terminator

Mit der Stimme von Kaspar Eichel, im gespannten Ton

In einem Zeitalter der Ultradekadenz.

In einer Gesellschaft der Selbstsucht und Gier.

In einer Medienlandschaft der Idiotie
regiert ein Präsident
gegen soziale Medien hysterischer Weiber und verzogener Gören
gegen verlogenen Rassenkrieg
gegen Kulturzerstörung und Judenhass

Mit der Stimme von Tobias Kluckert, im verachtenden Ton

...und du? Wen wählst du?
Einen alten Sack, der kleine Mädchen unsittlich anfasst?
Eine posthumane Sockenpuppe der Hochfinanz?
Menschenfeinde, ohne Respekt vor Leben und Kultur?
Sag mal, bist du geisteskrank!?

Mit der Stimme von Kaspar Eichel, ruhig und gütig

Donald Trump mag nicht der ideale Präsident sein,
aber er ist unser Präsident.

Mit der Stimme von Tobias Kluckert, im motivierenden Ton

Ein Präsident der Lebenden, nicht der Untoten.
Er steht vielleicht für Dekadenz, aber nicht für Ultradekadenz.

Mit der Stimme von Kaspar Eichel, warm, väterlich

Wähl ihn.
Er ist
unser Donald.

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Kommentare zu diesem Text


 DanceWith1Life (29.09.20)
Was mich wirklich erschreckt hat, war seine Erklärung zur Aufhebung des Verbots von Landminen.
Aha (53) meinte dazu am 29.09.20:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Aha (53) antwortete darauf am 29.09.20:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 DanceWith1Life schrieb daraufhin am 29.09.20:
So ungefähr stelle ich mir eine Unterhaltung vor, zwischen zwei Leuten, die komplett an einander vorbeireden. Im Auftrag der Waffenindustrie Landminen " human" zu nennen, und dann später auch noch, dahür zu sorgen, dass wieder Atombomben gebaut werden dürfen. Natürlich weiß ich nicht, ob das alles schon vor dem 11. September geplant war und welche Rolle Obama spielte.

 SchorschD äußerte darauf am 29.09.20:
SchorschD:
Was man beim Fußball durchgehen lassen kann, nämlich ohne Verstand gelenkt durch das Gefühl immer für seinen Verein Juhu schreien, ist bei der politischen Entscheidung eine Katastrophe. Da in den Lehrplänen Politik nicht vorkommt, müssen wir die Mehrheit der Dummköpfe fürchten.
Nimmer (45) ergänzte dazu am 29.09.20:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram