abstand

Gedankengedicht zum Thema Evolution

von  Ralf_Renkking

die menschen werden
immer jünger

während ich atemlos
an ihnen vorbeialtere

ungehörig
schmachtend
die nacht blind
in gefühlskälte

verharrend
ein enthaarter hund
zahnkrank

nur dem Gebell
nach noch
bissig


Anmerkung von Ralf_Renkking:

Blankosonett.

Kommentare zu diesem Text


 Moja (09.12.20)
Lese ich Klaatu? Aber nein...
Genauso geht es mir, hach, einen Trost gibt es, irgendwann falle ich hinter der Kamera einfach um und keiner bekommt's mit hinter den Mundwindeln... also, ich beiße nicht...

mein Gruß altert mit,
Moja

 Ralf_Renkking meinte dazu am 10.12.20:
Alt zu trinken fällt nicht schwer,
alt zu werden jedoch sehr. 😂

Ciao, Frank

P. S.: Danke. 😉

 AchterZwerg (10.12.20)
Querbellen güldet nich!

 Ralf_Renkking antwortete darauf am 10.12.20:
Querstreifen denn? 😇

Antwort geändert am 10.12.2020 um 11:47 Uhr
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram