Ein Gedanke

Gedanke zum Thema Ansichtssache

von  Mondscheinsonate

Grundsätzlich finde ich Menschen lächerlich, die übertriebene Höflichkeit zur Beleidigung nützen, sich über jemanden stellen möchten, mit einem Siezen, wo vorher das Du gebräuchlich war.
Diogenes sagte zum großen Feldherrn Alexander: "Geh mir aus der Sonne!"
In Wien sagt man das, wie immer, wenig charmanter: "Hau dich über die Häuser!"
Denn es ist doch so, vita brevis, das Leben ist kurz, der Arzt sagte gestern, dass die Mutter sterben wird, keine Hoffnung mehr, seitdem denke ich nicht mehr "Okay", sondern, dass ich mich nur noch mit liebenswerten Geschöpfen auseinandersetzen möchte, außer in der Arbeit, da muss man notgedrungen ertragen, solange man noch darauf angewiesen ist, aber sonst habe ich keine Lust mehr auf Gemeinheiten.

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 TassoTuwas (15.01.21)
Ein "schöner" Gedanke, wenn die Gemeinschaft zur Gemeinheit wird!

LGTT

 Mondscheinsonate meinte dazu am 15.01.21:
Tut sie nicht ;)

 Dieter_Rotmund (15.01.21)
Das "Stilmittel" übertriebener Höflichkeiten gegenüber unsympathischen Menschen nutze auch ich oft. Die Alternativen sind weitaus ekliger.
Die totkranke Mutter passt da aber irgendwie nicht so recht rein. Ansonsten gerne gelesen.

 Mondscheinsonate antwortete darauf am 15.01.21:
Ich habe dich noch nie Siezen gesehen.

 Dieter_Rotmund schrieb daraufhin am 15.01.21:
Auf kV finde ich es ein wenig affig.
Im real life visavie mache ich es jedoch ab und zu.

 Mondscheinsonate äußerte darauf am 15.01.21:
Eben.

 Mondgold (15.01.21)
Huiiiii - Ein beißender Ge-Danke
Das Wort Geschöpf ist für meine Wahrnehmung in diesem Zusammenhang der Dreh- und Angelpunkt, dann könnte aus dem Wort "außer" im Text, ein "auch" werden. ...
(auch in der Arbeit , incl. meiner selbst)
LG MO

 Mondscheinsonate ergänzte dazu am 15.01.21:
Bachmann:"Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar" :D
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram