Meine Irrtümer

Kanzone zum Thema Einsicht

von  Terminator

Theologie und Kosmologie, Frauen und Politik: ich gehe immer mehr davon aus, dass meine Bände füllen könnenden Erkenntnisse alldiesbezüglich lediglich Irrtümer auf dem Weg zur Weisheit sind. Selbst als Irrtümer sind sie unendlich besser als unqualifizierte Meinungen oder tendenziöse an Wahrheit desinteressierte Behauptungen; dass das Leben alle meine Erkenntnisse widerlegen wird, spricht nicht für den Relativismus, sondern für die Begrenztheit der menschlichen Vernunft. Immerhin besitzt sie die Fähigkeit, ihre Grenzen zu erkennen.

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Kommentare zu diesem Text


 Graeculus (26.03.21)
Irrtümer sind Meilensteine auf dem Weg zur Weisheit.
Hoffentlich kommen wir da eines Tages an. Viel Zeit (Wegstrecke) bleibt mir ja nicht mehr.

Dieter Henrich hat jetzt 92jährig seine philosophische Autobiographie veröffentlicht: "Ins Denken ziehen".
Kennst Du sie? Ist darin etwas zu finden?

 LotharAtzert meinte dazu am 26.03.21:
Ja also allzulange warte ich nicht mehr auf euch.

Im Slip meiner Exfrau (Lampenschirm) ist auch noch forensisch Verwertbares drin. Wer kennt sie nicht ...

 Terminator antwortete darauf am 26.03.21:
Henrich lese ich 92jährig, bis dahin habe ich noch Lesestoff.

Jeder muss für sich selbst lernen und wachsen, darum leben wir, dafür sind wir hier. Ansonsten hätten uns die Götter gleich ins Paradies gesetzt und die letzte Weisheit in unseren Verstand serienmäßig eingebaut. Es geht darum, selbst den Weg zu finden. Ich schließe keine Pascalschen Wetten ab, nehme nichts spekulativ an. Wenn ich erst mit 70 auf meinem eigenen Weg zum Astrobuddhismus finde, dann muss es eben so lange dauern, schneller als mit (dem) Licht (der eigenen Vernunft) kann man sich nicht fortbewegen.
Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram