Mangina SIMPs

Feststellung zum Thema Abgrund

von  Terminator

Die meisten nach 1990 Geborenen werden den Lebensstandard ihrer Eltern nicht erreichen. Viele werden, was den Wohlstand betrifft, einen Abstieg erleben (und dauerhaft prekär angestellt sein). Eine Kluft zwischen Erben und Nicht-Erben wird sich auftun.

Gleichzeitig haben die Männer dieser Generation es mit der verwöhntesten Frauengeneration aller Zeiten zu tun. Ein Mann, der der Frau keinen genausohohen oder besseren Lebensstandard bieten kann als ihr Vater, ist für die Frau ein unsichtbarer Mann. Das vom Vater geerbte Geld und der Sozialstaat übernehmen die Rolle des Versorgers, arme, kriminelle und exotische Fuckboys ersetzen den Lebenspartner (beschleunigte Promiskuität, für die sich im Englischen die Bezeichnung "riding the cock carousel" etabliert hat).

Männer, die nicht mit Erfolg und Geld konkurrenzfähig sind, konkurrieren um weibliche Gunst als Arschkriecher, indem sie sich darin überbieten, Frauen aufs Podest zu heben und jede radkalfeministische Idiotie zu unterstützen. Vielleicht dürfen sie ja von ihrer angebeteten Göttin Vagina mal ablecken, was die Fuckboys hineingepumpt haben. Das alles ist nur noch ekelhaft und erbärmlich.

Der Tiefpunkt der Ultradekadenz ist jedoch erreicht, von hier an kann es nur noch besser werden. Besser aus der Vogelperspektive des betrachtenden Kulturmenschen wohlgemerkt, denn für die Bewohner des Schlaraffenlandes, dieser Mischung aus Mall und Müllhalde, fangen gerade harte Zeiten an.

Kommentare zu diesem Text


 DanceWith1Life (07.08.21)
Bei der Clique in den 70ern waren auch solche Schwätzer, nach dem dritten, vierten Treffen sind keine Weibchen mehr darauf hereingefallen und sie übertrafe sich nur noch gegenseitig an Dekadenz, bis zur Sperrstunde.

 Terminator meinte dazu am 07.08.21:
SIMPing ist so alt wie die Menschheit, schwache und feige Männer waren dafür schon immer würdelos genug. Aber gab es je so viele willenlose, verweiblichte, verhausschweinte Männer wie heute? Und keine Frau ist ihnen zu schlecht, sie haben keine Standards. Und begreifen dennoch nicht, dass die Schlampe lieber einen kriminellen "bad boy", die Nutte egal wen, Hauptsache reich, nimmt, und die Hure ihre Sexualität gleich auf der Straße verkauft.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram