9 Vista-Visions

Sonett

von  wa Bash

Worte zur Kunst: Neue Wilde
9 Vista-Visions (Blankosonett)

das durchgeleuchtet, körperlos und so
ist nicht mehr mit der Hand zu greifen, die
in einer dünnen Zeichnung Rotes streift
um damit deinen Körper nachzuzeichnen

der sich im guten Morgenblick verliert
vom Licht benetzt in klaren Traumvisionen
die Regen tropfend weißen Tau ausfällen
der sich zur Farbe senkt, wie jeden Morgen

du hebst das Lid und flatterst in das Leben
das aus dem Zwielicht in die Lüfte steigt
und schwingst die Federn aus dem Nest der Liebe

jetzt bist du selbst ganz aufgelöst und lässt
den Ton in jede deiner Poren dringen
wo er verschmilzt und deiner Lust verfällt…

Zur Zeit online: