An die Damen und Herren des Rheinlands

Tweet zum Thema Sprache/ Sprachen

von  Ferdi

Ernst gemeinte Frage: Ist Laschets Tisch-Tich-, Fisch-Fich-Syndrom jetzt Sprachfehler oder Dialekt?

Kommentare zu diesem Text


 Regina (26.09.21)
Lacht den Lachet doch sprechen, wie er kann. Mit dem Fich auf dem Tich ist es eh bald vorbei, dann gibts Podaggen in Essigsoße.
Denkt an Helmut Kohls Dialekt.

 Ferdi meinte dazu am 26.09.21:
Wie er will oder wie er kann?

Korrektes Deutsch muss man von einem Kanzler, dessen Partei die deutsche Sprache in die Verfassung schreiben will, schon erwarten können.

 Regina antwortete darauf am 02.10.21:
Was ist korrektes Deutsch? da gibt es keine verbindliche Vorschrift., keine Institution, die das festlegt, anders als in Frankreich. Lies rein in den Duden, der zitiert bekannte Schriftsteller und große Zeitungen. Was Laschet spricht, ist eine Regionalvariante, genauso wie der "Opflsoft" von Aiwanger. Es ist Politikern kaum zuzumuten, Bühnenaussaprache zu erlernen.

 Agnete (27.09.21)
es ist korrektes Deutsch. Es ist eine Intonation, der Erftstädler bis Aachen. und Voreifel. Was soll daran schlimm sein?
De Sochsn sächseln ja auch... LG von Agnete

 Ferdi schrieb daraufhin am 27.09.21:
Danke Agnete, dass mal wer antwortet - die Frage ist durchaus nicht bösartig, ich finde Dialekte und Sprachfehler nicht schlimm - wollte nur wissen, um was es sich handelt. Standardsprachlich korrekt ist es allerdings nicht, das g in König kann im Auslaut je nach Region ch oder g ausgesprochen werden, aber das sch ist nun mal ein sch und das ch ein ch. Als ich keine Antwort bekam, habe ich es mal recherchiert und herausgefunden, dass es sich um eine Hyperkorrektur handeln könnte.

Auf einen sächselnden Kanzler kann ich allerdings gut verzichten, wenn ich bedenke, welche Partei dort stärkste Kraft geworden ist.......
Zur Zeit online: