stille der nacht

Prosagedicht zum Thema Jugend

von  Jo-W.

du entführst mich
in die tiefbraune
mooresweite
in den wurzelgeruch
entlang der ungeraden  stolperwege
auf die mondfelder
in den frostigen nächten
läßt mich den duft riechen
der gräser und kräuter
beim liebessuchen
tupfst farbnuancen
auf die bilder
des  oft
einsamen
jungseins

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 minimum (30.09.21)
Sehr dicht, sehr gelungen.

 Jo-W. meinte dazu am 30.09.21:
danke dir,ich freu mich,dass es dir so gefällt-einen Abendgruß-Jo

Antwort geändert am 30.09.2021 um 19:07 Uhr

 AZU20 antwortete darauf am 04.10.21:
Dem schließe ich mich gerne an. LG

 Jo-W. schrieb daraufhin am 04.10.21:
ich danke dir !AZU20

 AchterZwerg (01.10.21)
Und trotzdem fehlt es den Wandervereinen oder -clubs am interessierten Nachwuchs!

Lächelnde Grüße
der8.

 Jo-W. äußerte darauf am 01.10.21:
obwohl sich meine `Wanderungen`mehr in der Nacht abspielen,würde ich das Moor schon als Wandergebiet empfehlen,da hast du recht-danke und einen Gruß -Jo
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram