Am Anfang war das Wort

Gedicht zum Thema Christliche Themen

von  Teolein

Am Anfang war das Wort

 

Der Josef war ein Holzdesigner

So gut wie er war damals keiner

Maria war noch jung und scheu

Und somit auch der Keuschheit treu

 

Sie mochten sich, es war wohl Liebe

Bei Josef regten sich die Triebe

So drängte er und wollte mehr

Und auch Maria fiel es schwer

 

Sich ihrem Josef zu enthalten

Und ihr Verlangen zu verwalten

Doch sprach der Herr: „Du trägst ein Kind!“

Und Josef fragt: „Vom Wüstenwind?“

 

Er fühlte sich bös hintergangen

Wie kann man durch das Wort empfangen?

Der Herrgott sprach: „Nimm's nicht so schwer,

Bald gibt’s zwei Feiertage mehr!“

 



Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 Verlo (09.01.22, 01:04)
Mit Humor ernste Themen.

Und am Schluß einen Lacher.

 Teolein meinte dazu am 09.01.22 um 11:07:
Hi Verlo,
danke fürs Lesen und Empfehlen.
LG
Teolein
Browiak (67)
(09.01.22, 10:56)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Teolein antwortete darauf am 09.01.22 um 11:06:
Ach du mein Augenstern, meine Vorliebe für Hennessy war dir aber bekannt, oder?
Dir einen abenteuerlichen Sonntag
Teolein

 Agnete (10.01.22, 12:29)
GGG- köstlich, Theo. LG von Agnete

 Teolein schrieb daraufhin am 10.01.22 um 13:42:
Hallo Agnete,
schön, dass ich dich erheitern konnte.
Danke fürs Lesen und Empfehlen. Ebenso dank an Nadir.
LG
Teolein

 Graeculus (11.01.22, 23:21)
So sind sie, die Versprechen Gottes: Von den beiden zusätzlichen Feiertagen hatte Joseph ja wohl nichts mehr. Aber er mußte Windeln kaufen.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram