Und wer fickt dich jetzt?

Dokumentation zum Thema Alleinsein

von  Palytarol

Und wer fickt dich jetzt?



Als alle tot waren, legte sie die Schaufel beiseite, trat einen Schritt zurück und betrachtete das Gräbermeer.

Sie hielt inne - eine Ewigkeit lang;

dann rannte sie los, direkt darauf zu,

entschlossen, sich darin zu ertränken.


Allein, es geschah nicht. 

Sie irrte umher, zwischen all den Steinen und Blumen und Tafeln und Kerzen und Kränzen und groß und größer erwuchs ihre Verzweiflung.


Da schaute sie einen Baum, eine alte Eiche, lief darauf zu, nahm ein Seil. Das hatte ihr immer Halt gegeben.


Sie schlang ein Ende um einen starken Ast, das andere knotete sie zur Schlinge, zog sie fest um ihren Hals und stieg auf einen dieser Steine.


Und sprang.

Es riss.


Auf dem Stein aber stand eingemeißelt ihr Name:
hier ruht die
Hoffnung
 






Anmerkung von Palytarol:

  Lights Archive

Kommentare zu diesem Text


 Roger-Bôtan (10.01.22, 14:09)
DER Hoffnung?

 Palytarol meinte dazu am 10.01.22 um 14:25:
"der Hoffnung zum Gedenken" (Nominativ)?
Meißelt man das nicht so in rhododendrongerahmte Monolithen?
Fand gerade den Wechsel ins Maskulinum witzig..
Vllt sollte ich mich häufiger auf Friedhöfen tummeln.
Ich ändere es, wurde schon von anderer Seite als Stolperstein moniert…
Thx,
P.

 Judas (10.01.22, 14:19)
Die Hoffnung stirbt zu letzt, aber sie stirbt.

 Palytarol antwortete darauf am 10.01.22 um 14:28:
Genau der.

Es sei denn, sie kauft das Seil im falschen Baumarkt ....

 Judas schrieb daraufhin am 11.01.22 um 19:16:
Cause I've seen ship of fools
Sinking in the dunes
As I dragged my coffin on the rope
Them all look down at me
But I got all the help I need
Cause the last one, last one goes the hope
Last one, last one goes the hope

 Palytarol äußerte darauf am 12.01.22 um 12:17:
.... das liest sich hübsch ...

¡Viva el Gipsy-Punk!

 Judas ergänzte dazu am 12.01.22 um 12:41:
Guter Mann. Guter Musikgeschmack. ;)

 loslosch (10.01.22, 18:26)
es sind schon menschenkinder vom grabstein erschlagen worden.

 Palytarol meinte dazu am 10.01.22 um 18:53:
Wenn dich der Grabstein erschlägt, ist es garantiert nicht deiner.

 TassoTuwas (10.01.22, 19:55)
Verehrter Herr Paly,
die Frage, die sie hier im Titel ihres Werkes in den Raum stellen, ist natürlich eine, die sich jeder Mensch, noch weit über den Tod hinaus, täglich stellt!
Danke für den Denkanstoß.
LG TT

 Palytarol meinte dazu am 10.01.22 um 20:31:
Hey Tuwas! 
Hey, pssssst - unter uns ..
Wär's möglich, wenn ich ab jetzt jedes meiner Werke hier mit diesem Titel aufmache, dass Sie sozusagen dichthalten und zwotens oder drittens oder so immer genau diesen Komm bringen wie gerade. Ja ??c? 
Cool!
Ich sachs auch nicht weiter und Sie dürfen mich Tarol nennen ..
beste Grüße,
P.

 TassoTuwas meinte dazu am 11.01.22 um 12:33:
Tarol, danke, danke, danke.
Ein Traum wird wahr!
Augenwisch TT

 Palytarol meinte dazu am 11.01.22 um 14:31:
[Ironie knips] Gut, tuwastasso, dass wir das jetzt endlich mal volkommen ironiefrei hinbekommen haben! [Ironie knipsknips]
LGT
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram