Traumreisen von Honoré de Balzac

Tagebuch zum Thema Aktuelles

von  Mondscheinsonate

Nun, wenn wir nicht in die Welt hinaus dürfen, dann kommt sie zu uns, ganz nach alter Tradition. So bestellte ich mir die Traumreisen und man weiß bereits, dass ich sie noch nicht lesen kann, jedoch nur vorab, das Lesen ist Abenteuer im Kopf, so muss man auf nichts verzichten, wenngleich das Fliegen fehlt schon sehr, das meine ich beschämt als Umweltrechtlerin. Ja, den Schwerpunkt habe ich fertig gemacht, war sehr spannend.

Zurück, so lese ich, um zu reisen, mich abzulenken von der Wirklichkeit, kann nichts aufzählen, ohne etwas auszulassen, das wäre schade, deshalb versuche ich es erst gar nicht, der Sinn dahinter erschließt sich mir auch nicht, warum man das tun sollte. 

Ich kenne einen Belesenen, der nicht mal seine Waschmaschine alleine bedienen kann. Ich sagte: "Lies doch die Bedienungsanleitung!" Das war ihm zuminder, er hat schließlich eine Frau. Seine Antwort ließ mich den Kopf schütteln, aber Tag und Nacht redete er von den ganz großen aller Epochen.

Ich lese alles, selbst die Aufschriften auf den Milchpackungen.

Ein Anderer versank geistig im Nichts, weil er aufhörte zu lesen, ließ sich nur noch von Bites and Bytes berieseln, verblödete komplett, aber derart, dass nichts mehr hilft. 

Auch fiel mir auf, dass das Lesen nicht mehr angegeben wird, sei es in Social Media oder sonstigen Plattformen, besonders "in" ist die Playstation, Party oder Spaß, kaum einer gibt noch ein Lieblingsbuch an. Ich wundere mich über gar nichts mehr, schon gar nicht über die Verblödung. Der Film "Idiocracy" ist längst wahr geworden. 

Wieder zu Balzac, er war nie auf Java oder in China, das muss man auch nicht, wenn man Bilder im Kopf hat und gut erzählen kann, so nimmt einem jeder alles ab, was man von sich gibt. 

Ich bin schon sehr gespannt und nein, ich weiß nicht, wieviele Bücher ich schon gelesen habe, es waren viele, das ist mir allerdings gänzlichst egal.


Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 DanceWith1Life (12.01.22, 18:57)
Es gibt eine Sache, die versteht man erst, wenn man sie tatsächlich gesehen hat, Armut.
Also als Mensch, der immer seine Miete zahlen konnte, auch wenn sie 2 Drittel des Monatsgehalts betrug

 Mondscheinsonate meinte dazu am 12.01.22 um 19:05:
Auch ich habe sie gesehen, jedoch ...das Lesen sollte ablenken von der Wirklichkeit.

 DanceWith1Life antwortete darauf am 12.01.22 um 21:01:
verstehe, man muss das nicht mal so nennen, es gibt so viele "Wirklichkeiten", soll heißen,  es ändert nichts, wenn ich meinen Kopf damit zumülle.

Antwort geändert am 12.01.2022 um 21:07 Uhr

 Graeculus (12.01.22, 22:47)
Na sowas, jetzt dachte ich, ich kenne von Balzac alles, und erfahre nun, daß es zwei Erzählungen (?) über ausgedachte Reisen geschrieben hat.
Zu meinem Bedauern erfährt man hier gar nicht so viel über dieses Buch, sondern mehr über die Gedanken einer Leseratte und Reisetante.
Sei's drum, um den Balzac kann ich mich ja selber kümmern. Und wer weiß schon, wieviele Bücher er gelesen hat? Ich gewiß nicht. Erwarten denn gute Freunde, daß man sie zählt?

 Mondscheinsonate schrieb daraufhin am 13.01.22 um 04:54:
Du hast 87 Werke von Balzac gelesen, hier das 88ste, jetzt bin ich beeindruckt.

 AchterZwerg (13.01.22, 07:26)
Seit einiger Zeit führe ich ein (kurz) kommentiertes Lese-Tagebuch.
Das erleichtert vieles und führt bei der Zweit- oder Drittlesung zu einer interessanten Innensicht.

Liebe Grüße
der8.

 Mondscheinsonate äußerte darauf am 13.01.22 um 07:57:
Im Grunde mache ich es hier ja auch... aber nur, um meine Liebe oder Missgunst zu teilen, denn es gibt nichts Schlimmeres als eine große Liebe (auch einen großen Abscheu) alleine mit sich auszumachen. Aber, ich würde nie und dies beantwortet auch Graecs aufgeworfene Fragen, lesen um anderen mitzuteilen, wie intelligent und gescheit ich nicht bin. Das verfehlt das Ziel.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram