Kinderkarneval

Gedicht zum Thema Kinder/ Kindheit

von  Teolein

Das Lenchen jammert unentwegt

Weil Albert ihren Platz belegt

Gleich hinterm Limonadenstand

Den sie schon immer herrlich fand

 

Der freche Fritz sieht lustig aus

So zwischen Kuh und Fledermaus

Es tanzt die Tina auf dem Tisch

Zum Abendessen gibt es Fisch

 

Es stopft ein kleiner Frankenstein

Sich lustvoll alle Krapfen rein

Das Enkelkind von Opa Klier

Beißt hungrig in das Pappgeschirr

 

Des Cowboys Hut reicht bis zum Kinn

So fällt der Arme ständig hin

Klein Tarzan schaut betrübt ins Glas

Denn Jane, die tanzt mit Fantomas

 

Heinz – Erwin macht auf Musketier

Doch plärrt der Kleine schon seit vier

Sein Degen hat sich eingeklemmt

So zwischen Hosenstall und Hemd

 

Bis weit nach sechs geht das Geschunkel

Für Kinder wird es dann zu dunkel

Im nächsten Jahr, auf jeden Fall

Gibt’s wieder Kinderkarneval!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 GastIltis (28.02.22, 21:28)
Wenn alles klappt, eventuell
sogar am Cape Canaveral.
LG von Gil.

 Teolein meinte dazu am 05.03.22 um 18:53:
Hi Gil,
jau, da schunkeln die auch gerne.
Freut mich, dass es dir gefällt und Dank an euch fürs Empfehlen.
LG
Teo
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram