Schönen Tag! Oder: Manchmal hilft Diplomatie

Text zum Thema Begegnung

von  niemand





Eigentlich ein fremdes Territorium,

so was besetzt man nicht einfach so.

Da fragt man doch ob,

nicht schnurstracks auf einen zu.

Die sieben Sachen ausgepackt,

schiebt er alles von Tisch und Bank

was ihm nicht gehört,

schlürft laut seinen Kaffee,

zuzzelt unappetitlich am Stück Fleischwurst.


Jetzt müsst er nur noch rülpsen,

denke ich und verschlucke mich fast

an meinem Butterbrot.

Sein verschlagenes Grinsen

stürmt mir durch den Kopf -

mein Hals schwillt ...


Dennoch zwinge ich mich zur Höflichkeit

wünsche ihm sogar „Guten Appetit!“

Entferne mich dann mit einem:

Schönen Tag noch!“


In mir kocht die Wut.

Und doch weiß ich:

Der Klügere gibt nach!


Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 Taina (16.03.22, 19:34)
Es ist immer von Vorteil, wenn man eine Zweitwohnung hat, in die man sich schnurstracks begeben kann, wenn im Wohnzimmer ein Fleischwurstzzuzzeler sich breit macht.

 niemand meinte dazu am 17.03.22 um 10:12:
Grade Du [perca, gobio, Cora, oder wie immer ] müsstes doch froh sein, dass es so etwas wie Diplomatie gibt, so oft wie Du Dich auf fremde Gebiete ungefragt begibst, um Deine Ich-weiß-alles-besser-Sucht auzutoben. Mit unheiteren Grßen, niemand

 Taina antwortete darauf am 17.03.22 um 10:24:
upps, jetzt hast du's mir aber gegeben, und noch paar anderen ?gegen die die wohl einen Groll hegst? gleich mit.

 niemand schrieb daraufhin am 17.03.22 um 16:17:
Ich brauchte Dir nichts "zu geben", das tust Du bereits selber und zwar mit wachsender Begeisterung. Und erzählt Du mir nichts vom
"Groll gegen andere", sonst muss ich lachen :D

 Agnete (16.03.22, 19:48)
ja, der Klügere gibt nach, nicht selten auch, damit auch er noch Fleischwurst bekommt im Supermarkt... LG von Agnete

 niemand äußerte darauf am 17.03.22 um 10:12:
Genau! liebe Monika.
Mit liebem Dank und Grüßen, Irene

 Thal (16.03.22, 19:52)
Ja allerdings.. -.‘-

 AchterZwerg (17.03.22, 06:50)
Dieses Wurstzuzzeln gehört zu dem Ekelhaftesten überhaupt.
Als ob jemand öffentlich ein Kondom aussaugte ...
Da bleibt einer schon mal der "schöne Tag" im Halse stecken. -
Überträgt man die Platz- und Wurstvereinnahmung auf größere Platzkämpfe, entspricht die Außenreaktion ebenso dem Verhalten der Zuschauer am "Kriegsschauplatz."
Kann aber auch sein, dass ich in diesem Fall den Tunnelblick habe ... *seufz).

Liebe Grüße
Heidrun

 niemand ergänzte dazu am 17.03.22 um 10:14:
Du hast keinen Tunnelblick, das stimmt schon ;) 
Mit lieben Grüßen und Dank in Deine Richtung, Irene
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram