Westliche Werte

Verordnung zum Thema Moral

von  Terminator

Der wichtigste Wert ist Geld. Diesen Wert verwirklicht man durch das Wirtschaftswachstum.


Der zweitwichtigste Wert ist Demokratie. In der Wirtschaft gibt es keine Demokratie, die Wirtschaft ist dafür zu wichtig.


Der drittwichtigste Wert ist das Menschenleben. Stellen sich Menschenleben der Demokratie in den Weg, werden sie in die Demokratie gebombt. Bei Wirtschaft ist ohnehin klar: jeder Arbeitsplatz in der Rüstungsindustrie überwiegt 100 Todesopfer durch den Waffenhandel.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Kommentare zu diesem Text


 Regina (26.03.22, 17:35)
Dumajesch, tschto Russkie ljudi djengi nje ljubjat? Kein Oligarch hat ein Luxusschiff, kein Russlanddeutscher arbeitet schwarz und keiner verdient als Zuhälter was?

Richtig: Alles, was funktionieren soll oder muss, ist nicht demokratisch: die Armee, das Orchester und, ja, die Firma. Demokratie ist aber kein Wert, sondern eine Organisationsform.

Mein Vorschlag: Rüstungsindustrie boykottieren statt das russische Volk sanktionieren. 

Schönen Sonntag

 Terminator meinte dazu am 26.03.22 um 21:56:
Die Pointe mit Russland ist: in dem wichtigsten Wert stimmt es mit dem Westen vollends überein. Deshalb sollen die Sanktionen vor allem das Geld treffen.

Der Punkt mit Russland ist: nach dem Geld kommt erstmal lange nichts, und dann, weit abgeschlagen, d. h. mehr Wünsche als Werte sind z. B. soziale Gerechtigkeit, Frieden, Familie, Tradition.

 Verlo (26.03.22, 19:01)
Regina:

Mein Vorschlag: Rüstungsindustrie boykottieren ...

Indem du deinen alten Panzer weiterfährst und keinen neuen kaufst?

 Regina antwortete darauf am 27.03.22 um 11:27:
Weder fahre ich noch kaufe ich einen Panzer.

 Verlo schrieb daraufhin am 27.03.22 um 11:35:
Regina:

Weder fahre ich noch kaufe ich einen Panzer.
Dann frage ich direkt (gern bezogen auf politische Entscheidungen in Deutschland): 

– Wie willst du die Rüstungsindustrie boykottieren?

– Wie willst du Sanktionen gegen das russische Volk verhindern?
Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram