Se oder Si?

Schauspiel zum Thema Sinnlichkeit

von  Terminator

Etwas erleben wollen ist ein Fall für die extravertierte Sinnlichkeit (Se). Verwundert über die Beobachtung, dass viele Menschen etwas erleben wollen, nur um es erlebt zu haben, begreife ich nun, dass dies an der introvertierten Sinnlichkeit (Si) liegt: wird eher diese kogntive Funktion genutzt, werden Erlebnisse an sich weniger angestrebt als Erlebenhabnisse bzw. Erlebniserfahrungen.


Für mich als Se-user zählt bei Erlebnissen nur der Moment. Als Kind konnte ich mich nie damit trösten oder gar brüsten, Achterbahn gefahren zu sein: ich bedauerte vielmehr, dass es schon vorbei war, und wollte nochmal fahren. Bei Sexphantasien war die Dichotomie am krassesten: ich wollte als Jugendlicher exquisitesten Sex erleben, aber post coitum diesen nicht erlebt haben, d. h. ungeschehen machen. Dass sich Sex nicht ungeschehen machen ließ, war ein weiterer Grund dagegen, in der realen Welt aktiv nach Sex zu streben.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram