Warum die Guten spenden

Feststellung zum Thema Macht

von  Terminator


Gott hat kein Geld.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Kommentare zu diesem Text


 Tula (07.05.22, 22:16)
good point  :)

 Taina meinte dazu am 07.05.22 um 23:52:
Viell. sendet er Sachspenden?

 Terminator antwortete darauf am 09.05.22 um 13:17:
Gottes Gaben sind rein geistig. Schon auf psychischer (emotionaler, seelischer) Ebene vermag er nichts. Auf materieller Ebene schon gar nicht.

 Regina (08.05.22, 09:49)
und am Ende kann der Mensch auch nichts mitnehmen. Geächtet in Bibel und Koran wird vor allem der Zins, also ausbeuterische Aktionen mit dem Geld. Andere predigen Askese, Enthaltsamkeit, Sparsamkeit. Geld und Kapital sind sehr weltliche Phänomene.

 Taina schrieb daraufhin am 08.05.22 um 09:58:
Geld und Kapital sind sehr weltliche Phänomene.
Geld und Kapital wurden nur erfunden, weil es äußerst unpraktisch ist, Gegenstände mit sich herumzuschleppen.

 Terminator äußerte darauf am 09.05.22 um 13:12:
Geld als bloßes Tauschmittel ist so unschuldig wie meine Mineraliensammlung. Aber Geld als künstliches, automatisches Subjekt ist Kapital, die erste Art der künstlichen Intelligenz.

 Taina ergänzte dazu am 09.05.22 um 13:34:
Interessant, eine KI. Viell. fällt es dem Menschen deshalb so schwer, wirtschaftl. Vorgänge zu verstehen, die Wirtschaftswissenschaften sind ja immer noch im werden.

 Agnete (08.05.22, 10:06)
aber die Kirche hat Geld und die ist  der direkte Vertreter von Gott. Zumindest sagt sie das... und sie spendet NICHT. Spricht sich dafür aber für Waffenlieferungen aus.

 Terminator meinte dazu am 09.05.22 um 13:19:
Die christlichen Kirchen sind in Deschners Standardwerk "Abermals krähte der Hahn" abgehandelt und erledigt. Gott hat nichts mit diesen Kirchen zu tun.

 LotharAtzert (08.05.22, 14:56)
Spendabulus meint hierzu:
Dem Mensch gilt die Währung und nichts währt lange ... alles fließt.

 Terminator meinte dazu am 09.05.22 um 13:25:
Für mich ist Geld z. B. dafür da, damit ich Flüchtlingen in Kurdistan helfen kann, ohne selbst hinzufahren. Neulich einen Spendenvertrag für NRC unterschrieben. Ein weiterer Tropfen auf den heißen Stein, aber viele Tropfen ergeben letztlich den Regen. Gerade überlege ich mir, eine Patenschaft für ein Kind in Indien durch eine buddhistische Organistaion zu übernehmen. Durch vertrauenswürdige Organisationen und selbst vor Ort will ich bis ich sterbe so viel spenden, wie ich für die eigenen Kinder ausgeben würde, wenn ich welche hätte. Als kinderloser Normalverdiener habe ich das Geld, noch viel Gutes zu tun.
Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram