5.2019 – 9.2019

Einakter zum Thema Wetter

von  Terminator

Nichts deutete im langgeweilten Mai auf den Rekordjuni. 13°C auf dem Brocken, aber schon in Ilsenburg im Harz 27 Grad und schwül. Ein Höllenjuni in Berlin. Immerhin entdeckte ich ein Buch, das ich im Stehen und im Gehen las. Im nicht so heißen, aber nicht weniger schwülen Juli las ich ein weiteres gutes Buch.


Und sonst so? Englisches Schwarzbier, manchmal Whisky. Aber so oft auch wieder nicht. Das Lektorat langweilte immer mehr. Sprache ist für mich ein Mittel, kein Selbstzweck, stellte ich schon vor 20 Jahren in der Schule fest. Selbst in der Lyrik.


Im September beschloss ich, intuitiv, ohne gedanklich einen Vorsatz zu formulieren, etwas beruflich Neues anzufangen. Unbekanntes am besten. Bewarb ich mich bis Ende 2016 noch akademisch, hielt ich 2017/2018 noch an dieser Option fest, so empfand ich 2019 eine zu große Entfremdung zur academia, nicht nur politisch, sondern auch ästhetisch.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram