25.5.2022

Travestie zum Thema Augenblick

von  Terminator

Ramos Pinto 1983, soeben aufgemacht. Natürlich hat erstmal der Korken Gute Nacht gewünscht. Umgefüllt in eine leere Caol-Ila-Flasche von Signatory, eine dieser kräftigen Flaschen. Der erste Schluck war kräftig, als wäre das kein Portwein, sondern ein portfassgelagerter – nicht portfassgefinishter – Whisky. Nun entfalten sich die Aromen: schwarze Johannisbeere, ultradunkle Kirsche, Dattel, Leder, leichter Holzrauch. Kräftiger als Colheita 1977 oder 1985 von Dalva, aber weniger süß. Etwas interessanter als der 40-jährige Sandeman, nicht so langweilig-fein. Wobei langweilig nicht fein ist, und fein nicht langweilig, aber das gehört in den Bereich der Aphorismen.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Kommentare zu diesem Text

Adrian (47)
(25.05.22, 13:36)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Terminator meinte dazu am 25.05.22 um 19:12:
Ich trinke Whisky, Rum, Cognac, Portwein, Sherry, Eiswein und Bier. Doch gerade mit Weinen kenne ich mich nicht aus.

 harzgebirgler (18.09.22, 11:06)
könnt' man so geist auf flaschen füllen
würde das durst auch manchen stillen.
Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram