Inselliebe

Kurzprosa zum Thema Stimmung

von  IsoldeEhrlich

Inseln müssen nicht notwendigerweise im Meer liegen. Eine Insel zum Entspannen, zum Träumen, zum Zurückziehen sollte man überall finden – auch inmitten der Bergwelt.

So sehr ich auch das Meer und viele seiner Inseln mag, so zieht es mich im Herbst doch immer wieder in das kleine Bergtal, das mir nach vielen Urlauben fast zu einer zweiten Heimat geworden ist.

Beim letzten Mal unterlief mir bei der Planung allerdings ein Fehler. Statt eine sehr lange, ermüdende Bahnfahrt auf mich zu nehmen, flog ich diesmal bis nach Salzburg - und kam nicht richtig an. Ich fühlte mich wie in das Tal hineingeworfen, eben wie vom Himmel gefallen. Was ich unterschätzt hatte: Um eine Insel zu erreichen, bedarf es einer allmählichen Annäherung. Plötzlich erinnerte ich mich, welch Hochgefühl ich früher empfand, wenn ich im Morgengrauen auf der Nachtfähre von Holyhead nach Dún Laoghaire die schemenhaften Umrisse Irlands ausmachen konnte. So ähnlich erlebe ich das Eintauchen in die Bergwelt: Wenn sich bald hinter München die ersten Gipfel abzeichnen, bleiben mir in der Bahn noch ein bis zwei genüssliche Stunden für eine langsame Eingewöhnung.

Diesmal fremdelte ich tagelang, bis meine Insel und ich wieder zueinander fanden. Erleichtert stellte ich fest, dass sie sich seit meinem letzten Besuch kaum verändert hatte und noch immer denselben Reiz auf mich ausübte. Dass ich inzwischen eine Andere geworden war, demzufolge nicht mehr wie einst alle Ecken und Winkel dieses Paradieses erkunden konnte, sah ich nur als winzigen in Kauf zu nehmenden Abstrich.


Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 Thal (10.06.22, 20:11)
Tja, am Schönsten sind eben Berge und Inseln zusammen...
Aber von sowas bin ich weder dort noch dort woanders weit entfernt.
Dagegen zu fremdeln, irgendwo reingeworfen ohne langsames Ankommen, ist wohlbekannt.

 IsoldeEhrlich meinte dazu am 11.06.22 um 10:03:
Danke für deine Eindrücke zu diesem und mehreren anderen meiner Texte, Thal. Da hast du dir gestern ja einen wahren IsoldeEhrlich-Abend gegönnt ... ;) 

LG, Isolde
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram