Tashi Delek

Spielfilm zum Thema Weisheit

von  Terminator

Ein alter buddhistischer Meister kniete vor seinem Gartenhäuschen und murmelte: "999976-ste Verbeugung, 999977-ste Verbeugung, 999978-ste Verbeugung, 999979-ste Verbeugung, 999980-ste Verbeugung, 999981-ste Verbeugung, 999982-ste Verbeugung..." Plötzlich störte der Nachbar: "Meister, ich fahre ins Impfzentrum, soll ich dir eine Flasche Covid mitbringen?" "Fahr heute nicht, die Karten der Sterne stehen marsig im Jupiter". Der Nachbar zuckte mit den Schultern, fuhr los und verunglückte.


Der Meister saß auf einer Bank im Park und ward in sein Smartphone versunken. Er führte eine wichtige Diskussion auf Altgriechisch, als ein Friedenspazifist mit dem Fahrrad vorbeiraste und grüßte. Der Meister grüßte zurück und sagte: "Die Jungfrau steht auf der Waage, achte auf die Pik 10 bei Vollmond". Der Friedenspazifist verstand nichts, aber eine Minute später riss die Kette und er fiel in einen Ententeich.


Der Meister trank grünen Tee, als ein Putin-Troll bei ihm an der Tür klingelte. Der Meister ließ den jungen Mann rein, und dieser sprach: "Ich hörte, Meister, die Leute hören auf deine Warnungen nicht". Der Meister zog sich zum Meditieren zurück, kam 15 Minuten später wieder und sagte: "Stimmt. Vielleicht sollte ich meine Warnungen verständlicher ausdrücken. Also warne ich dich, mein Junge, hör auf, in Internetforen Meinungsmanipulation zu betreiben, du erreichst genau das Gegenteil!" Der Troll dachte sich: "Oooch, nööö", verdrehte erst Wahrheiten, dann die Wahrheit, und schließlich den Begriff der Wahrheit. Und jedesmal wurde er dadurch unbeliebter.


Der Meister ging am nächsten Morgen zu seinem Gartenhäuschen, kniete und murmelte: "999983-ste Verbeugung, 999984-ste Verbeugung, 999985-ste Verbeugung, 999986-ste Verbeugung, 999987-ste Verbeugung, 999988-ste Verbeugung, 999989-ste Verbeugung..." und rief plötzlich: "Satori!" Er griff zum Smartphone, fand den seit 10 Jahren laufenden Diskussionsfaden, und fing an, in klarem und verständlichem Altgriechisch zu argumentieren. Zwei Stunden später gratulierten ihm alle Diskussionsteilnehmer unisono zum Sieg.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Kommentare zu diesem Text


 Augustus (11.06.22, 00:03)
Sehr, sehr subtil mein Lieber :D 

Tashi Delek.

 Augustus (11.06.22, 00:03)
bist heute in Topform...

 Terminator meinte dazu am 11.06.22 um 00:07:
Hab mich von dir inspirieren lassen.
Adrian (47) antwortete darauf am 11.06.22 um 01:03:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Terminator schrieb daraufhin am 11.06.22 um 01:18:
Eine Anlassnahme ist keine Fehleinschätzung: eine Satire braucht Inhalt. Du bist genauso unbeliebt wie der Friedenspazifist in den Teich gefallen oder Lothars Nachbar verunglückt. Deine Aphorismen zur Wahrheit stoßen doch nur die Gatekeeper des Wahrheisbegriffs im herrschaftsunfreien Diskurs vor den Kopf.
Adrian (47) äußerte darauf am 11.06.22 um 01:49:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Adrian (47)
(11.06.22, 01:04)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Terminator ergänzte dazu am 11.06.22 um 01:21:
Bei mir ist bereits die Genre-Zuteilung Humor. Aber ich suche weitere Hauptdarsteller. Heulsusen mit Opfer-Abo werde ich nicht parodieren, die sind auch die Aufmerksamkeit nicht wert. Wer dagegen Selbstironie hat, wird gut über sich selbst lachen.
Adrian (47) meinte dazu am 11.06.22 um 01:54:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Taina (11.06.22, 05:52)
Der Wiedererkennungswert des Gartenhäuschens. Selbsterklärende Satire braucht kein Etikett. Mir gefällt die Offenheit, könnte ja sein die Unfälle passierten per Zufall oder doch per Karma ;)

 Augustus meinte dazu am 11.06.22 um 11:05:
wohl wurde übersehen, dass beim Gartenzwerg-Meister neben dem Gartenhäuschen eine leere Flasche „Korn“ mit weißem Aufkleber auf dem Tisch stand… 
auf die Methode kann jeder ins Nirvana reisen …

 LotharAtzert meinte dazu am 11.06.22 um 11:25:
Hier kommt der so genannte Gartenzwerg-Meister nicht umhin, gegen die verleumderische Falschaussage auf das schärfste zu protestieren. Bei der genannten Flasche (rechts vom Häuschen, damit sie nicht mit dem Farbeimer links - der Farbton ist "Schweden-Rot) verwechselt wird, handelt es sich um einen griechischen Retsina vom Lidl. Der Aufkleber ist gelb, leicht verblichen, die Größe ist 50 cl, ihr Inhalt hatte vor dem Trinken 11% Alkohol.
Noch Fragen?

 Taina meinte dazu am 11.06.22 um 11:32:
@Lothar, Retsina trank ich einmal in einer Taverne auf Kreta, eine Spezialität.

 LotharAtzert meinte dazu am 11.06.22 um 13:42:
Taina, das kann ich mir gut vorstellen. Im Ursprungsland sind die Spezialitäten immer um Klassen feiner. Und dann ist man selbst entspannt, tanzt den Zatziki etc. Ich hab mal in Frankfurt Rippchen mit Kraut... nee, war ein Scherz, aber in Ungarn Tokajer getrunken, der war sowas von gut, unbeschreiblich bis in die honiggoldgelbe Farbe hinein.

Korn kenn ich nur in Verbindung mit Kimme, @ Augustus.

 Taina meinte dazu am 11.06.22 um 20:26:
@Lothar,
wenn das so ist, dann tanzt du auch den Souflaki 🙃🙃🙃

Spiess beiseite, dort gibt es etwas, das deinem Metier nahe kommt, die Höhle in der Zeus als Kind versteckt wurde, damit ihn sein Vater nicht frisst.

Antwort geändert am 11.06.2022 um 20:27 Uhr

 LotharAtzert meinte dazu am 11.06.22 um 20:41:
Ja, kenn ich. Da hat ihn die gute Amalthea mit ihren Zitzen ernährt und wurde dafür mit Unsterblichkeit am Himmel belohnt.

Souflaki tanzen, das ist bei mir so Uso. :devil:

 Taina meinte dazu am 11.06.22 um 20:56:
🎼🎵🎶🎵🎶🎵🎵🎶

 LotharAtzert (11.06.22, 10:17)
OM BENDSA SATO SAMAYA MANUPALAYA BENDSA SATO TENOPA TIKTA DRI DHO MEB-HAWA SUTO KAYO MEBHAWA SUPO KAYO MEBHAWA ANURAKTO MEBHAWA SARWA SIDDHI METRAYATSA SARWA KARMA SUTSA ME TSITTAM SCHRIYA KURU HUNG HA HA HA HA HO BHAGAWAN SARWA TATHAGATA BENDSA MA ME MÜNTSA BENDSI BHAWA MAHA SAMAYA SATO AAH

 LotharAtzert meinte dazu am 11.06.22 um 10:31:
999989-ste Verbeugung, 99990-ste Verbeugung, 999988-ste Verbeugung, 999989-ste Verbeugung... Scheiße, verzählt ... 1-ste Verbeugung, 2-te Verbeugung, 3-te Verbeugung, 4-te ...

 Augustus meinte dazu am 11.06.22 um 11:05:
und wenn er nicht verstorben ist verbeugt er sich noch heute

 LotharAtzert meinte dazu am 11.06.22 um 16:07:
Ich bin ja sozusagen prophylaktisch in Beugehaft.
Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram