Amtshandlung

Gedicht zum Thema Recht und Gesetz

von  Teolein

Dieser Text gehört zum Projekt  Corona-Texte

Eine Maske, `ne verschwitzte

Hängt am Zweige von der Erle

In die Kevin „Ziege“ ritzte

Damit meinte er die Merle

 

Niemand sah, wie es passierte

Als sich dieser Virentöter

Soweit oben deplatzierte

Seit zwei Stunden kläfft ein Köter

 

Der nach dieser Mundschutztüte

Springt und hopst wie’n Gummiball

Völlig Gaga, meine Güte!

Hebt das Beinchen, dann der Schwall!

 

Nun kommt Schutzmann Kleine-Börnchen

Auf den Schultern grüne Sterne

Ja, ein stolzes Streifenhörnchen

Und auf streng, das macht er gerne

 

Gnadenlos, die Rituale

Führt Verhöre, unbequeme

Plötzlich hinkt mit einem Male

Oma Schneider in die Szene

 

Ihr ist dieses Ding entglitten

Kleine-Börnchen schnauzt: “Wie schade!

Ach, der Sturm hat es geritten!“

Ordnungsstrafe, keine Gnade

 

 



Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 Pfeiffer (25.06.22, 12:09)
Da is ja wieder wat los in Heeerne...

 Teolein meinte dazu am 25.06.22 um 16:42:
Mein lieber Fritz,
In Herne is immer wat los!

 plotzn (25.06.22, 16:36)
Servus Teo,

hätte Schutzmann Kleine-Börnchen
statt der schulternahen Streifen
von Benehmen nur ein Körnchen,
würde er sich Kevin greifen...


Grüßkes an Omma Schneider!
Wir haun sie da raus.

Stefan

 Teolein antwortete darauf am 25.06.22 um 16:40:
Jau Stefan! Törrrööööö!
Wir schmeißen uns dat Robin Hood Cap um und befreien uns Oma. Und Kleine- Börnchen wird degradiert!
Ach dat macht Spaß, mit dir die Welt zu retten!
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram