Neurussifizierung des Westens

Werbetext zum Thema Konsum

von  Terminator

Der Neurusse ist ein nihilistisch-konsumistischer Menschentyp, der auf den geistig-moralischen Trümmern der Sowjetunion entstanden ist. Er war scheinbar harmlos, bis er einen verbrecherischen Krieg angefangen hat. Die liberalen Werte des Westens werden nur für einen Unterschied in Staat und Gesellschaft gegenüber Postrussland sorgen, wenn sich die Menschen im Westen nicht in überwältigender Mehrheit in nihilistisch-konsumistischen parakriminellen Abschaum verwandeln. Wir werden weit mehr als nur die imperialen Kriege der USA erleben: es wird noch völlig sinnlose, ausschließlich kriminell motivierte Staatsgewalt vom Volke ausgehen.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Kommentare zu diesem Text


 Regina (20.07.22, 04:08)
Und woraus entsteht der Neu-Westler, der ein Pole, ein Rumäne, ein Litauer oder ein Ukrainer ist?

 Terminator meinte dazu am 20.07.22 um 04:34:
Das freie Osteuropa ist ein interessanter Fall: dort können die Menschen zwischen westlichem Nihilismus und russischem Despotismus balancieren, und sie versuchen es auch; z. B. haben Polen und Ungarn, um konservative Werte zu schützen, eine autoritäre Richtung eingeschlagen, aber ohne in die Tyrannei abzudriften, Rumänien versucht es dagegen liberal. Gerade die Transformationserfahrung (und zwar ohne die Möglichkeit eines imperialistischen Ressentiment-Sammelbeckens für Verbitterte) zeigt den Osteuropäern, dass die westliche Dehumanisierung nicht alternativlos ist.

 EkkehartMittelberg (20.07.22, 12:24)
Ich teile deine pessimistische Prognose. Der "nihilistisch-konsumistische parakriminelle Abschaum" im Westen gefällt sich darin, seine hemmungslose Lebensweise als Freiheit zu verkaufen, die  in einem gerechten Krieg verteidigt werden müsse.

 Terminator antwortete darauf am 20.07.22 um 14:39:
Es ist in der Tat bedrückend, welche Teufel wir mit dem Kampf gegen Putins Aggression mitverteidigen.

 Taina schrieb daraufhin am 20.07.22 um 14:59:
was kann man sich unter parakriminell vorstellen? Wodurch unterscheidet sich zB. ein krimineller von einem parakriminellen? (das Wort durchschaue ich nicht so ganz)

 Terminator äußerte darauf am 20.07.22 um 15:03:
Ein Staat ohne Gesetze ist eine Verbrecherbande (Augustinus). Legalistisch betrachtet, können Staaten, die ungerechte Gesetze machen, nicht kriminell sein. De facto sind sie es (z. B. Nazi-Deutschland oder Russland heute).

 Taina ergänzte dazu am 20.07.22 um 15:12:
Im Westen gibt es Gesetze bzw. einen Rechtsstaat, wer ist hier der parakriminelle? Oder meinst du damit, der Rechtsstaat wird abgeschafft?

 Terminator meinte dazu am 20.07.22 um 15:14:
Im Westen meine ich die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Strukturen, die mehr Macht haben, als ihnen gesetzlich zusteht.

 niemand meinte dazu am 21.07.22 um 18:43:
@ Ekkerhart Mittelberg

<3 <3

LG Irene

 Agnete (20.07.22, 20:45)
Der Westen braucht kein Russland, um sich in Abschaum zu verwandeln. das schafft er schon ganz alleine...

 Terminator meinte dazu am 20.07.22 um 23:52:
Der Westen braucht Russland, um das Gewaltpotenzial des längst überfälligen Bürgerkriegs nach Außen zu lenken.
Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram