Zirkus

Text zum Thema Ermutigung

von  Mondscheinsonate

Vorab, ja, ich hasse den Zirkus grundsätzlich, abgrundtief und das, wegen den Katzen, die verschwanden, ein Trauma, sozusagen, und nachdem ich ihn 36 Jahre lang gemieden habe, ja, konnte, kam ich gestern nicht mehr aus. Natürlich, auch eine liebende Tante hat Verpflichtungen und wenn die Kleine sich einbildet, sie muss unbedingt in das Zirkus- Sommercamp von Louis Knie jun., dann bezahlt die Tante nicht nur 300 Euro, sondern muss sich auch eine zweistündige Aufführung ansehen, so gebe ich zu, mich gruselte es enorm. 

Wir können aber manchmal von den Kleinen, ja, Kleinsten etwas lernen, so saß das Pippi am Montag bei mir und ich fragte: "Was hast du dir denn ausgesucht?" Sie sagte:"Seifenblasen blasen!" Und wirklich, ich konnte meine Aggression nicht verheimlichen, sagte: "Bist du von Sinnen??? Wieso, in drei Teufels Namen, um 300 Euro?"

Sie fing zu weinen an und schluchzte bitterlich: "Weil ich gar nichts kann, das ist alles so schwer!"

Entgeistert sah ich sie an: "Sag mal, Pippilein, glaubst du, dass man Dinge sofort und gut kann? Man muss es doch erst lernen und ja, du wirst oft versagen, bis es geht! Nein, du suchst dir morgen etwas Anderes aus und übst, nur so wächst du über dich hinaus und die Freude wird riesengroß sein!"


Nun, gestern stand sie auf einer Menschenpyramide, auf dem Rücken eines Mädchens, ohne zu wackeln, schlug ein Rad seitwärts und schaffte Salti rückwärts. Das, innerhalb von fünf Tagen, das unsportlichste Mädchen, meine Leseratte und das Glück in ihrem Gesicht war unbezahlbar, brachte mich zum Weinen. 


Manege frei für das letzte Drittel Rechtswissenschaften! Was sagte meine Nichte, ich muss es noch einschieben, sie sagte: "Dein Lernen ist ja leicht gegen Saltos (das sagte sie so)!"

Tatsächlich. Ich kann lernen, aber keine Salti. Aber, ich kann, wie sie, über mich hinauswachsen, denn ich gestehe, das, was ich zu ihr sagte, weiß ich, aber die Angst hemmt auch mich. 

Sie hat es geschafft, jetzt bin ich dran.



Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram