wie atmen

Gedanke

von  Pearl

Wenn ich mich neben dir ins Bett kuschle, ist es anders: weicher, wärmer, als wenn ich alleine in meinem liege. Die Einsamkeit verflüchtigt sich. Und Steine, die mir die Welt am Tag zuvor noch vor die Füße geworfen hat, verwandeln sich dann in Süßwasserperlen: kleine, seltene, die aus meinen Augen quellen, wenn wir einmal streiten.
Du bringst meinen durch Antidepressiva lahmgelegten Serotoninspiegel durcheinander, machst, dass das  Wasser sich kräuselt, machst, dass ich fühle.
Und du lachst! Lachst, während ich in meine Trickkiste greife und versuche, dich zu verführen. Doch ich bin keine Mata Hari. Und keine Anaïs Nin.
Genauso wenig wie ich je verstehen werde, warum Menschen fremdgehen, betrügen, werde ich verstehen, warum sie Sex und Erotik so ernst nehmen: denn mit dir ist es so einfach wie atmen.



Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 AchterZwerg (06.08.22, 17:56)
Liebe Pearl,
nach langen Jahren habe ich weider einmal ein Buch von Anais Nin gelesen und gleich einen Volltreffer gelandet: "Labyrinth des Minotaurus", das sich stark von ihrem Restwerk unterscheidet.
Ich bin absolut hingerissen und kann dir das Buch nur anempfehlen - falls du es noch nicht gelesen haben solltest.

Liebe Grüße
der8.

 Pearl meinte dazu am 06.08.22 um 18:07:
Liebe 8.e <3

Danke, danke - vor allem für den Buchtipp!! Ich will sie schon lange lesen, diese Fische-Lady, doch ich muss gestehen, dass ich bisher nur Henry Miller (und zwar "Wendekreis des Krebses" und "Wendekreis des Steinbocks") gelesen habe. Und den Film "Henry & June" (faszinierend!) gesehen habe. June - die Muse - war für mich aber immer die Anbetungswürdigste in diesem Dreiecksgespann... Ich liebe Menschen, die ganz und gar aus der Rolle fallen. Sie sind echt.

Liebe Grüße,
Pearl

Antwort geändert am 06.08.2022 um 18:10 Uhr

Antwort geändert am 06.08.2022 um 18:11 Uhr

 DavidW antwortete darauf am 06.08.22 um 21:17:
Ich klinke mich mal ganz ausnahmsweise ein, als Anais Nin-Leser: Einer der 50 Bände der "penguin modern" - Reihe, die ich hier einmal angefangen hatte, zu rezensieren, ist ihr gewidmet. (Zur Zeit: "Ohne Titel, Mehrteiler").

Viel interssanter sind andere Autorinnen aus dieser Reihe: 
Clarice Lispector (die übrigens wohl in brasilianischem Portugiesisch schrieb), Cathy Acker, Daphne du Maurier.

Vielleicht auch Shirley Jackson, Jean Rhys.


Schö. Abend.

Antwort geändert am 06.08.2022 um 21:18 Uhr

Antwort geändert am 06.08.2022 um 21:18 Uhr

 Pearl schrieb daraufhin am 06.08.22 um 21:40:
Danke, vor allem für die Autorinnen Tipps! Meine Mutter mag Daphne du Maurier, sehr.

Dir auch einen Schönen Abend.

 Taina (06.08.22, 21:31)
... atmen ist  eine ernste sache, wehe du hörst auf 🌞🤗

 Pearl äußerte darauf am 06.08.22 um 21:38:
Danke für das Lachen! Ich mag es auch zu atmen :)

Beim Seitensprung ist es so, ich finde ihn spießig (obwohl ich weiß, dass viele das andersrum sehen). Doch ich verstehe auch, dass es dazu kommen kann, nur spießig (und phantasielos) ist er für mich trotzdem.

Danke, vor allem für deinen lebenserhaltende Maßnahme <3
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram