Eigenheim

Gedicht zum Thema Katastrophen

von  Teolein

Ach was strahlt des Bauherrn Mine

Und die Baufrau lacht verlegen

Denn die schiefe Roh - Ruine

Sie erhält den Richtfestsegen

 

Nun bekommt der nackte Rahmen

Dessen Wände, dünn wie Gräten

Wenig Mörtel abbekamen

Endlich Halt durch die Tapeten

 

Auch im Keller schreitet’s munter

Immer weiter, Wasserstände

Steigen nicht mehr, gehen runter

Denn es schöpfen viele Hände

 

Oberhalb der Kellerstufen

Hört man Maurer, und die Frage

„Wo ist das Geländer?“ rufen

Und schon braucht man eine Trage

 

„Estrich her!“ hört man sie sprechen

Doch der Aufstrich fließt behände

Aus dem Lot und alle Flächen

Stehen schief wie auch die Wände

 

Richtig gut läuft das Verlegen

Aller Kabel mit Beeilung

Und nun Schalter kurz bewegen

Rauch quillt aus der Stromverteilung

 

Auch der Klempner hat, mit Sputen

Den Bedienkomfort verbessert

Er befiehlt: „Die Wanne fluten!“

Doch die Küche wird bewässert

 

Wie der Hausherr lallt und stammelt!

Er wurd‘ gestern eingewiesen

Fenster, Türen, dicht verrammelt

An den Wänden Gummifliesen

 

Zwangsentmündigt, das wollt keiner 

Doch die Gattin, sie kann lachen

Denn ihr neuer Freund, der Schreiner

Wird die Restarbeiten machen

 

 

 

 

 

                                                                                               




Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 EkkehartMittelberg (12.08.22, 18:02)
Hallo Teo,

das nenne ich optimistische Lyrik: An dieser Uhl freuen sich gleich zwei Nachtigallen.  :)

LG
Ekki

 Teolein meinte dazu am 13.08.22 um 08:28:
Hi Ekki,
Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt.
Danke fürs Kommentieren  und Empfehlen.
LG
Teo

 Agnete (12.08.22, 18:50)
das nenn ich mal ziestrebig :D 
es gab mal eine wunderbare Serie , ich weiß nicht mehr wie die hieß, da wurden solche Dinge als Spelfilm gezeigt. Nicht nur deswegen habe ich immer nur gebrauchte Immobilien gekauft... :P 
Danke fürs Amüsieren von Monika

 Teolein antwortete darauf am 13.08.22 um 08:32:
Moin Monika,
ach, was haben wir nach der Suche einer passenden Immobilie für Schoten erlebt! Die Realität ist nicht minder unterhaltsam als mein Spaßgedicht.
Freue mich, dass es dir gefallen hat.
Lieben Gruß 
Teo

 Agnete schrieb daraufhin am 13.08.22 um 12:48:
so ging es mir auch, als wir noch den Plan verfolgten, ein Haus im Norden am Meer zu kaufen. War sehr lustig. Ich habe eine Satire darüber geschrieben. Du findest sie in meinem Bestand bei KV unter "Maklersprüche", falls du meine  Schoten lesen willst GGG von Monika :D

 Didi.Costaire (12.08.22, 23:35)
Hallo Teolein,

wenn die Miene des Bauherrn gleich am Anfang zur Mine wird, ist die Lage explosiv und kann eigentlich nur in der Katastrophe enden. Kein Wunder, dass sich die Baufrau statt einem Bauknecht jemanden wünscht, der gut hobelt...

Originelle Verse!

Schöne Grüße,
Dirk

 Teolein äußerte darauf am 13.08.22 um 08:25:
Moin lieber Didi,
Ja, dir entgeht einfach nichts!
Die Auflösung: ich wollte gleich zu Anfang eine Bombenstimmung verbreiten. Es ist die Eröffnung zu den Knalleffekten und Emotionsexplosionen, die ein derartiges Projekt stets begleiten.
Dir ein bombiges Wochenende 
Lieben Gruß 
Teo

 lugarex (13.08.22, 08:05)
Herrlich!
Ruhiges Wochenende wünscht Luga

 Teolein ergänzte dazu am 13.08.22 um 08:37:
Moin lieber Luga,
So kann es gehen, wenn man sich auf derart Abenteuer einlässt.
Dir, Alma und den Dirks lieben Dank fürs Empfehlen.
Allen ein fröhliches Wochenende 
Liebe Grüße 
Teo

 plotzn (13.08.22, 10:19)
Ja, Teo, Bauene - das letzte große Abenteuer in Deutschland.

Ich hoffe für dich, der Text ist nicht autobiographisch und Du schreibst aus der Zelle mit den Gummiwänden. Aber mit eingebundenen Armen ließe es sich ja auch schlecht schreiben.

Liebe Grüße,
Stefan

 Teolein meinte dazu am 13.08.22 um 10:27:
Moin Stefan,
Ja, ich habe mich gerade noch einmal kurz losbinden lassen, um dir und deinen Jungs zur vorzeigen deutsche  Meisterschaft zu gratulieren. Is doch schon Ende, oder? Ich kriege in meiner Zelle nur noch wenig mit!
Feier noch schön und ein berauschendes Wochenende 
Sportliche Grüße 
Teo

 Saira (16.08.22, 17:07)
Ohje, da sieht man’s mal wieder: manchmal ist Mann in der Gummizelle sicherer aufgehoben als in den eigenen vier Wänden  :D

Lachende Grüße
Sigrun

 Teolein meinte dazu am 16.08.22 um 19:05:
Hallo Sigrun,
Ach, manche Frau aber auch.
Du natürlich nicht. Wie solltest du denn dann auch so nette Zeilen schicken. Danke für dein Interesse.
Gesunde Grüße 
Teo

 Saira meinte dazu am 16.08.22 um 19:23:
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram