Wärme

Text zum Thema Abhängigkeit

von  Mondscheinsonate

So ein 40-Stunden-Job ist jetzt ein Segen, sofern man drinnen sein darf. Die Energie zahlt jemand anderer. Ja, man denkt nun anders, fragt sich, was es kostet, wenn man sich traut, die Heizung eine Stunde aufzudrehen. Wer jetzt einen Kamin hat, hat es wärmer. Bei uns ist es verboten, ein Anschluss ist da, aber der gilt als Notkamin. Ist jetzt keine Not? Ah, sie meinen Krieg! 


Auf einer Homepage lese ich, dass es bis 2040 geschafft sein wird, vom Gas in der Fernwärme wegzukommen. Das sind 18 Jahre. Und, wie sie die alten Grünen belächelt haben, geschrien haben sie, ja, um erneuerbare Energien, die neuen unterschreiben die Teuerungen. Auf dem Umweltkongress hörte ich einem Professor aus Deutschland zu, er erzählte von Solaranlagenvernetzung - weltweit, wieder Abhängigkeit. 

Wandern wir alle nach Asien aus und stecken die Füße in den Sand. Der Traum von der Insel. Auch keine Lösung.

Eine Studienkollegin schreibt: "Super! Meine neue Wärmeflasche ist jetzt gekommen, ich dreh heuer so wenig wie möglich die Gasheizung auf!"

Ich möchte weinen, gehe auf Amazon und bestelle mir auch eine.

Papa sagt: "Den Katzis ist aber kalt!" 

Papa, die haben ein Fell, sagte ich. 

Den Katzen ist kalt, das ist natürlich ein gewichtiger Gedanke, werter Herr Papa. Meine Finger sind kalt, während ich schreibe. 

Der Tee wird wichtiger, denn je. 

Wie sie mich belächelt haben, als ich meinte: "Lernt was!" Jetzt hätten sie gerne etwas gelernt. Ich sitze über dem Insolvenzrecht, das wird die Zukunft sein. Traditionsunternehmen sperren zu, manche nicht rechtzeitig. Ein bisschen noch die Zähne klappern lassen, dann Lorbeeren ernten, mein Gedanke. "Die Alte lernt noch!" Bin ich froh! Das war die beste Entscheidung, vorallem Umweltrecht.



Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 AchterZwerg (26.09.22, 07:47)
Vielleicht kommen ja auch die langzeitverpönten Pelzmäntel wieder in Mode! Müssen ja nicht unbedingt aus chinesischer Katze sein ...

 Mondscheinsonate meinte dazu am 26.09.22 um 09:18:
Lieber erfriere ich.

 Dieter_Rotmund (26.09.22, 13:28)
Ist etwas arg verkappt, die lebendigeren Stellen würde ich ausbauen.

 Graeculus (26.09.22, 14:18)
Gut, daß wir Alten noch lernen. Tun wir es freiwillig? Wir müssen es wohl. Früher haben wir "The Times They Are a-Changing" gesungen. Das fällt nun auf uns zurück.

 Mondscheinsonate antwortete darauf am 26.09.22 um 17:44:
Du, genieße deine wohlverdiente Rente :).

 RainerMScholz schrieb daraufhin am 01.10.22 um 00:06:
Rente, Rente, Abschiedsente.
Die Fetten fliegen gen Süd.
Für uns kommt das zu spät.

Grüße,
R.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram