Einfach verglast

Text

von  corso

 

Hier ist mir warm

doch da draußen ganz kalt

 

Deine Wangen sind rot

so klar die Scheibe

jede Pore erkennbar

die Wölkchen deiner Stimme

lauthals dein stummer Ruf

 

Mein Atem vernebelt

deinen braunen Blick

der sich verklärt

zu schwimmenden Eiskristallen

 

Ein gespanntes Warten nur

dann fließen Tränen übers Glas

ins quellende Holz



Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 minimum (21.11.22, 23:24)
Originelles Bild, das mit jeder Lektüre dazugewinnt.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram