Stirn hüllen

Lied

von  KeinSänger

Wenn Du angemeldet wärst, könntest Du Dir diesen Text jetzt auch anhören...

Tag auf Tage, Tage,

auf Jahre, Jahre, Jahre,

schütten, schichten, schieben

und scharren, schürfen, schachten.


Jetzt – da ich schon mal denke, 

wo jetzt denk` ich hin?

Hin und weg von wegen,

von Wegen wohl bedacht.


Kein Kompass, kein Besteck,

kein Kurs legt längsseits an,

zielstrebig fahrig 

vor Geistesblitz und -donner.


Geblendet und ertaubt

ob solcher Geistesblöße

verhülle ich die Stirn

da wo das Wehe wohl – jetzt.



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Kommentare zu diesem Text


 AlmaMarieSchneider (25.11.22, 13:41)
Super schön!

Liebe Grüße
Alma Marie
Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram