Flügel

Monolog zum Thema Zerstörung

von  Muckelchen

Über Nacht sind ihm Flügel gewachsen. Was gestern Abend noch als sehr schlanker Turm da stand, hat sich nun zu einem veritablen Windrad ausgewachsen, in silberner Eleganz. Nur drehen kann es sich noch nicht. Das macht aber nichts, da auch heute wieder sowieso kein Wind weht.
Vier weitere Artgenossen sollen noch hinzukommen, dann können sie gemeinsam auf Wind warten. Die Bewohner des ca. 800 m entfernt liegenden Neubaugebietes haben auch vergeblich gewartet. Nämlich darauf, dass ihre Einsprüche Gehör finden würden. Da will ich mich doch, in knapp 3 km Entfernung, gar nicht erst beklagen.
Nur halte ich es für ziemlich ausgeschlossen, dass meiner Seele noch jemals wieder Flügel wachsen werden.



Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 TassoTuwas (30.03.23, 11:31)
Schon die alten Griechen wussten, dass die alternativen Energiequellen ihre Schattenseiten haben.
Fragt Dädalus  :( !

LG TT

 Regina meinte dazu am 30.03.23 um 12:59:
Dädalus Habeck.

 Muckelchen antwortete darauf am 30.03.23 um 13:21:
Ja, Tasso, in diesem Fall vor allem Schlagschatten!  :(

LG, Muckelchen
Daniel (50)
(30.03.23, 13:24)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Muckelchen schrieb daraufhin am 30.03.23 um 15:06:
Danke fürs Lob, Daniel!

Ja, Widerstandsgeist ... ein weites Feld ... :devil:

LG, Muckelchen

 AchterZwerg (31.03.23, 08:34)
Der Widerstandsgeist geht an der Ökonomie zugrunde - wie immer.

Meines Wissens sind die Gemeinden in denen die Windparks verortet sind, mit 70 % an den Gewerbesteuereinnahmen beteiligt:
Ein Kampf gegen Windmühlen also.

Kommentar geändert am 31.03.2023 um 08:35 Uhr

 Muckelchen äußerte darauf am 31.03.23 um 10:45:

„Eine flächendeckende und faire Beteiligung an den Gewinnen aus der Windenergie steigert die Akzeptanz vor Ort“

Diesen schönen Satz fand ich im Netz. Damit ist alles gesagt.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram