Astlöcher

Text

von  Verlo

Die älteren Jungen wußte, welche Umkleidekabinen die größten oder meisten Astlöcher haben.


Die Frauen haben sich alte Zeitungen mitgenommen, aus Schnipseln Kugeln gedreht und in die Astlöcher gestopft, bevor sie sich umgezogen haben.


Auch meine Mutter.


Zu Hause hat sie allerdings dafür gesorgt, daß ich alles sehen kann, auch wenn ich es nicht wollte.


Diese unangenehmen Bilder verfolgen mich noch Jahrzehnte später. 


Vor allen Dingen das Gesicht meiner Mutter bei der Präsentation. Das macht den Unterschied: die Lust, die von einem Erwachsenen geteilt werden wollte, nicht von einem Kind. 


Astlöcher in Umkleidekabinen war das letzte, was mich interessiert hat.


Stolz bin ich auf meine Sprünge vom 5-Meter-Turm, obwohl ich noch nicht schwimmen konnte und nie wußte, ob ich es bis zum Beckenrand schaffe.


Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram