Umdenken

Gedankengedicht zum Thema Identität

von  ponchinello



Bauchleere Träume,
farbenverblasst.
Lebensmuträume,
zu angepasst.

Wüstendurst trunken,
Talente verdorrt.
Begeisterungsfunken,
stoben hinfort.

Friedenverhungert,
schweigenverzerrt.
Gedankenumlungert:
"Ich im Seitenverkehrt"


Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 souldeep (28.06.05)
das bin ich auch...hab ich grad heute ausgesprochen und mir bestätigen lassen; dass ich viel zu lange gelebt wurde, und, dass nun eine zeit der selbstbestimmung, der befreiung und der gelebten kreativität und lebensfreude anbrechen möchte!
so bleibt mir nur, dir dies von herzen zu wünschen, du liebe! innig, kirsten

 ponchinello meinte dazu am 29.06.05:
Zu später Stunde, hallo Kirsten.....das ist wohl immer wieder Thema. Wo sind wir selbst- und wo fremdbestimmt? Aber auch: Wo herrscht das Ego und wo geht es darum andere wichtige Werte leben zu lassen? Hab Dank für deine mir bedachten Wünsche und einen schönen Traum in deine Nacht. lg ponchinello

 warmeseele01 (01.07.05)
auf den punkt gebracht super denke ich, gefällt mir gut freundlich lacht thomas

 ponchinello antwortete darauf am 01.07.05:
Huch ein Kommentar, ich dank dir lieb und artig. Grinssss ponchinello
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram