Schleimscheißer

Gedicht zum Thema Abrechnung

von  Muckelchen

Er war 'ne miese kleine Ratte,

die niemand wirklich gerne hatte.

Er schleimte dort, wo's möglich war,

und nahm fürs Spitzeln sogar bar.

Die Freunde, die er oftmals nannte,

warn niemals mehr als nur Bekannte,

auch ihrerseits im Schleim Zuhaus.

So ging der Austausch bestens aus.

Nur einmal hat er sich vertan,

verleumdete ein Staatsorgan.

Man glaubte seinen Worten nicht.

Ab morgen steht er vor Gericht.



Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 niemand (15.11.23, 16:41)
Mir fällt da grade einer ein,
der Stein & Bein schwört auf die Ehre
- wenn er sie hätte, wenn sie wäre -
doch diese scheint wohl nicht zu sein.

Für sie ist solcher viel zu link
- die Ehre ist ein ehrlich Ding -
sie weilt nicht bei so krummen Hunden,
drum hat man sie auch nicht gefunden

bei ihm [man hört die Wahrheit unken]
hat es der Ehre wohl gestunken!
Der Schleim bedeckte seine Pfade,
dafür war sie sich wohl zu schade!  8-) 

LG Irene

 Muckelchen meinte dazu am 15.11.23 um 16:46:
Sauber, Irene! :D 

Danke und LG, Muckelchen

 Beislschmidt (15.11.23, 17:01)
:D :D

Das Schleimen ähnelt der Monstranz!
Auf dass es lange sich erhalte,
wird es missbraucht zum Eiertanz,
vom Kopf bis in die Afterfalte.


Beislgrüße 

 Muckelchen antwortete darauf am 15.11.23 um 17:05:

 niemand schrieb daraufhin am 15.11.23 um 17:38:
@ Beisl

"Afterfalte" 

Was solln wir machen, solln wir tun?
Wir schauen forsch zu After noon.
Und schaut mal alle,  was ihr seht?
Da stecken schon im After eight!  :D 

Das ist ja langsam nicht zu fassen.
Ob sich da mehr noch sehen lassen? 
Agnete (66) äußerte darauf am 15.11.23 um 20:40:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram