KLICKS UND CLIQUEN

Synthesen + Analysen in der Matrix


Eine Kolumne von  Bergmann

Donnerstag, 26. September 2019, 23:02
(bisher 231x aufgerufen)

Die 7 ist betrunken

689. Kolumne


Was das Leben sei, sage ich, scheinen wir noch mit einiger Mühe irgendwie sagen zu können, was aber danach ist, erraten wir selbst mit Bildern und Symbolen nicht mehr.
Der Tod, sagt Echo, ist eine transzendente Größe, wir können das einfach nicht fassen, das musst du endlich begreifen.
Ich will es nicht begreifen, sage ich, mich lässt die Frage nicht los, ob das Leben eine Unterbrechung des Nichts ist, seine Umkehrung oder Ausstülpung in ein Dazwischen oder irgend so etwas.
Wir scheitern doch, sagt Echo, schon an der Formulierung der Frage. Wäre da Schweigen nicht klüger?
Das ist keine Antwort, sage ich. Worüber ich nicht schweigen kann, darüber muss ich sprechen.


-

Kommentare zu diesem Kolumnenbeitrag


 LotharAtzert (08.11.19)
Frage den Schuster nicht nach Brot.
Frage den Bäcker nicht nach Schuhwerk.
Den Weltüberwinder (Buddha) frage nach Weltüberwindung, falls es dir ernst ist.
Falls nicht, mach weiter, wie bisher.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram