KLICKS UND CLIQUEN

Synthesen + Analysen in der Matrix


Eine Kolumne von  Bergmann

Samstag, 21. August 2021, 20:22
(bisher 86x aufgerufen)

Totenrede

782. Kolumne

Bonn, 11.6.
Lieber Herr Jo,
Sie ahnen gar nicht, wie es mich schmerzt, wenn sein Balkon leer bleibt. Seit Tagen sehe ich Pirandello nicht mehr. Er ist vielleicht verreist, vielleicht hat er aber auch den Dialog mit mir beendet. Ich weiß es nicht. Auferstehung, sagt er, ... täglich! Das ist ja Arbeit ohne Ende. Das ist mir zu anstrengend. Da bleibe ich lieber tot. Als Toter lebte ich bisher recht gut. Ich habe gar nicht gemerkt, dass ich tot war. Wenn ich nicht merke, dass ich tot bin, dann lebe ich doch. Oder sehen Sie das anders? Bitte sagen Sie mir klipp und klar, ob Sie auf Pirandellos Seite stehen oder auf meiner! Bitte, seien Sie sich nicht zu schade, mit einem Toten zu reden.

-

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram