KLICKS UND CLIQUEN

Synthesen + Analysen in der Matrix


Eine Kolumne von  Bergmann

Samstag, 21. August 2021, 20:29
(bisher 57x aufgerufen)

Himmel und Hölle

785. Kolumne


Bonn, 14.6., La Fontana
Lieber Herr Jo,
es fehle noch so einiges, schreiben Sie, Denken allein mache noch keine Auferstehung. Handeln soll ich, konsequent handeln. Mein Gott, so ein richtiges Leben macht aber verdammt viel Arbeit. Amortisiert sich das am Ende? Sie wollen mir doch nicht sagen, dass es ein himmlisches Gericht gibt? Dann wär ja der Himmel die Hölle ... Pirandello beruhigte mich vorhin: „Es gibt kein Gericht, und die Apokalypse erleben Sie ebenso wenig wie ich“, sagte er und schwieg, als erwartete er von mir eine bestimmte Reaktion. – „Ich kann mich also nur selber verurteilen ...?“, fragte ich. – „Ja“, sagte Pirandello, „... wenn Sie können.“

-

Kommentare zu diesem Kolumnenbeitrag


 DanceWith1Life (08.10.21)
Wenn ich gerade vom Bäcker zurückkomme, und im nicht mal vorhandenen Kühlschrank(kein Scherz, ich lebe seit Jahren ohne) keinen Käse mehr finde, muss ich nochmal los, wenn ich Käse haben will. Ich lese noch kurz einen Text von Bergmann, damit ich was zum nachdenken habe ,unterwegs.
Das habe ich jetzt allerdings, auch wenn Bäcker und Käse frei erfunden waren, um meine Entfernung zum Text darzustellen.
Wie verhält es sich eigentlich mit der Entfernung zu den im Text dargestellten "festen Grössen". Auch davon spricht der Text.
Einzige Frage die für mich dann, als ich vom imaginären "Einkaufen" zurückkomme "Sinn macht".
Wo bin ich?

Kommentar geändert am 08.10.2021 um 20:20 Uhr
Zur Zeit online: