KLICKS UND CLIQUEN

Synthesen + Analysen in der Matrix


Eine Kolumne von  Bergmann

Montag, 24. Oktober 2016, 22:17
(bisher 559x aufgerufen)

Mein lieber junger Freund

538. Kolumne

Ähnlichkeiten mit Lebenden oder Toten oder lebenden Toten sind zufällig, rein zufällig, absichtlich zufällig, zufällig absichtlich, rein absichtlich und nichts als die reine Absicht.

Mein lieber junger Freund,

den Moment für ewig halten können, das Ewige für einen Moment, ist das Recht der Jugend. Der Moment gehört der Liebe, das Ewige der Geschichte. Du bist ein Liebhaber deines Lebens und ich ein schlechter Diplomat meiner Sterblichkeit.
Verdammt jung schlägt die innere Uhr, draußen blättert die Fassade ab. Geblieben ist dieser immerwährende Hunger auf alles und der Ekel vor der Weisheit und diese selbstzerstörerische Eitelkeit bis hin zu polygamischen Sehnsüchten. Aber die Zeit in Arkadien ist nun vorbei.
Auch in deinem Reich geht die Sonne unter. Du kommst mir näher, mein Lieber, auch wenn du rückwärts gehst. Zu zweit werden wir dann doppelt einsam sein.
Arthur

P.S.
Natürlich sind die schönsten Briefe die ungeschriebenen.

-

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Kolumnenbeitrag


 Theseusel (14.12.16)
Du weißt Uli, ich lese Dich gerne und einen großen Teil meines kümmerlichen Dasein auf kV verbringe ich damit in den Krümeln des hier Ewigen etwas nahrhaftes zu finden.
Das Privileg der Jugend meldete sich heute Morgen als ich vor dem Spiegel stand und mich rasierte. Hartnäckig leugnet es die Erkenntnis aber ist sich bewusst, dass es durchhalten muss - bis der Spiegel zerbricht! So erzeugt sich Poesie.

 Bergmann (14.12.16)
Mein lieber moderner Don Quixote! Das ist die richtige Haltung im Leben! Das Spiegelbild entmythologisierend rufe ich dir zu: Wenn der Spiegel zerbricht, lebt das Bild weiter! So gesehen war Don Quixote ein Vorgänger von Sisyphos à la Camus.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram