KLICKS UND CLIQUEN

Synthesen + Analysen in der Matrix


Eine Kolumne von  Bergmann

Mittwoch, 04. Juli 2018, 21:04
(bisher 257x aufgerufen)

Ohne Titel

625. Kolumne


Ähnlichkeiten mit Lebenden oder Toten oder lebenden Toten sind zufällig, rein zufällig, absichtlich zufällig, zufällig absichtlich, rein absichtlich und nichts als die reine Absicht.


Hinter der Grenze des Todes, sagt Arthur, sage ich: Jetzt bin ich im Bilde.
Ist dein Leben vor dem Tod kein Bild?, frage ich.
Es ist ein Bild, sagt Arthur, aber ich bin nicht richtig drin.
Du bist der Maler deines Bildes, sage ich.
Ich bin der Maler meines Lebens, sagt Arthur.
Du siehst dein Leben als Maler?, sage ich.
Ich male mein Lebensbild, aber es lebt nicht, sagt Arthur, weil ich mich in meinem Bild nicht richtig finde.
Dann mal ein neues Bild!, sage ich.
Wie soll ich ein neues Leben malen?, sagt Arthur.
Das weiß ich auch nicht, sage ich. Meintest du nicht, nach deinem Leben findest du dich wieder in deinem Bild?
Ja, sagt Arthur, ich male mir aus, welches Bild sich das Leben von mir macht.


-

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram