KLICKS UND CLIQUEN

Synthesen + Analysen in der Matrix


Eine Kolumne von  Bergmann

Samstag, 29. Oktober 2016, 00:58
(bisher 595x aufgerufen)

Einbildung

533. Kolumne


Ähnlichkeiten mit Lebenden oder Toten oder lebenden Toten sind zufällig, rein zufällig, absichtlich zufällig, zufällig absichtlich, rein absichtlich und nichts als die reine Absicht.


Einbildung

Lass uns Kaffee trinken gehen, sagt Arthur, als wir die Gemäldegalerie verlassen, ich brauch jetzt innen auch ein Bild.
Wie soll ich das verstehen?, frage ich.
Am besten einen Espresso, sagt Arthur. Wenn der Kellner mit dem Zucker und der Espressotasse kommt, stellt er mir das Mittelmeer auf den Tisch, ich trinke dann Sonne und erschaffe mir inwendig mediterrane Sanguinität, ich stülpe mein Innenbild nach außen, verstehst du?
Aha. Wir verlassen also die Gemäldegalerie und gehen in den Alltag wie in eine neue Gemäldegalerie, sage ich, die Welt als Museum...
Ja, die Welt ist das Museum, das Museum die Welt, das Weltmuseum steckt in uns oder nirgends. Du musst nur einen Espresso bestellen.
Einfach so?
Ja, so einfach ist das.

-

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Kolumnenbeitrag

Graeculus (69)
(28.10.16)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram