KLICKS UND CLIQUEN

Synthesen + Analysen in der Matrix


Eine Kolumne von  Bergmann

Freitag, 24. Februar 2017, 21:22
(bisher 438x aufgerufen)

Schizorealphrenie

552. Kolumne

Der Wahnsinn ist der tägliche Begleiter des Wissenschaftlers. Wenn man Hypothesen formuliert sieht man Dinge, die noch gar nicht da sind. Es geht sozusagen darum, die Schizophrenie der Hypothese in Realität zu überführen. Pathologisch gehts ja genau andersherum - die Realität kippt ins Schizophrene. So haben ich hälftig mein Leben lang in Schizophrenie gelebt und die Gesellschaft hat mich gut dafür bezahlt.

Eberhard Loosch (Elias) in einem Brief an mich (28.10.2014).

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Kolumnenbeitrag

Graeculus (69)
(17.03.17)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
GigaFuchs (39)
(28.04.17)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram