Film & Fußball

Eine cineastische Mannschafts-Kolumne


Die Kolumne des Teams " Film & Fußball"

Freitag, 29. Mai 2015, 11:54
(bisher 4.383x aufgerufen)

Sommer

von  Dieter_Rotmund


Wenn einem überhaupt nichts mehr einfällt: Über das Wetter kann man immer reden. Mir ist in diesem Zusammenhang aufgefallen, dass (gefühlt) heutztage diese unsere TV-Sender lieber vorschnell dramatisches Wetter vorherzusagen, als sich später vorwerfen zu lassen, sie haben die Zeichen nicht erkannt. Was früher starker Wind war, ist heute als Sturm prognostiziert. Ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Brocken und Feldberg schneebedeckt sein werden, droht dann angeblich ganz Deutschland das Winterchaos.
Da wären noch die Sportler und das Wetter: Die größten Weicheier sind die Tennisspieler, die hören auf, wenn es anfängt zu regnen. Als würde sich nicht für beide Konkurrenten die Verhältnisse gleichermaßen ändern. Wenn man das anspricht, kommen fadenscheinige Erklärungen.
Ich unterstelle jetzt auch mal den Golfspielern, dass die bei Regen sich ins Clubhaus verziehen. Dabei pochen gerade die Golfspieler darauf, eisenharte (Achtung Wortspiel!) Ausdauersportler zu sein. Bei den Fußballern muss es schon recht mieses Wetter sein, dass abgebrochen werden würde. Bei einem Amateurspiel (Frauen, Oberliga) hatte ich einmal den Eindruck, der Schiedsrichter bricht ab, weil es ihm persönlich zu frostig geworden ist. Menschlich verständlich hingegen ist, dass es bei sehr schmuddeligen Wetter kaum Nachspielzeiten gibt.
Die Autofahrer, die, die unablässig im Kreis fahren, "ziehen Regenreifen auf", wie es dann immer so schön blumig heißt. Als würde da jemand vor Ort live und von Hand das Gummi von der Felge lösen und durch ein anderes ersetzen. Gilt ein Formel 1-Automobil eigentlich als Cabrio?
Manche Ultraläufer (>50km) laufen gerne mit Schirm. Ein wenig Nieselregen gilt bei den Läufern als ideal.
Nur den Schwimmern ist es vermutlich ganz egal. Schön ist es, bei Regen im Freibad zu schwimmen; das prickelt auf dem Nacken.

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag

Graeculus (69)
(28.05.15)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Dieter_Rotmund (29.05.15)
Danke für das Lob, ich wollte kein großes Fass aufmachen, sondern nur ein wenig Geplauder niederschreiben.
Nächste Woche bin ich im völlig fußball- und vermutlich auch filmfernen Urlaub.
Graeculus (69)
(29.05.15)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram