Film & Fußball

Eine cineastische Mannschafts-Kolumne


Die Kolumne des Teams " Film & Fußball"

Donnerstag, 22. Oktober 2020, 11:01
(bisher 611x aufgerufen)

Fußball, ein Fieber

von  Dieter_Rotmund


Gastkolumne von  trunkenmaster

Für Menschen, welche für bestimmte Dinge brennen, ist es sicherlich verständlich. Es ist eher wie ein Hobby zu betrachten, für mich aber viel mehr.
Meine Motivation hat mehrere Gründe: Fußball ist ja im Grunde ein Spiegel unseres Lebens. Das Spiel vereint Kampfkraft, Durchsetzungsvermögen, Teamfähigkeit, Ideenreichtum, Schnelligkeit, Taktik, Identifikation, Fleiß u. a. m. Eine Art Lebensgefühl. Ich liebe den Fußballsport. Er gibt mir auch die Kraft, mein Leben zu meistern, zudem kann ich meine depressiven Gedanken für diese Zeit einmal vergessen. Das tut mir gut. Fußball ist wie ein Fieber, das berauschen kann.
Fußballstatistiken sind ein staubtrockenes Thema sicherlich, aber ich sehe es aus anderen Gesichtspunkten. Erst einmal sind zwar alle Daten über das Internet abzurufen, aber halt hier mal etwas, da mal etwas. Nicht zentralisiert. Ich möchte alle Daten erfassen, auf einen Punkt. Spannend ist doch bei allen Fußballstatistiken nur, ob es gelingt, alle Daten wirklich zu erfassen und darzustellen. Zudem kann ich eine Saison nachvollziehen. Es ist wie beim Fußball, ein Fieber. Daten und Fakten, die unumstößlich sind, sind zugleich mein Metier, im übertragenen Sinn. Perfektionismus (den es ja nicht gibt, aber angestrebt wird) hilft mir dabei. Wichtig auch dabei: Es hilft auch hier gegen meine depressive Erkrankung. Das trübe, dunkle Grundgefühl in mir tritt dann nicht so in den Vordergrund.
Und sind wir einmal ehrlich: Es gibt schon ungewöhnliche Hobbys. Fußballstatistiken erstellen gehört sicherlich dazu, aber aus Liebe zum Sport, als Liebe zum Detail und als eine gewisse Art Therapie für mich.

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram