Film & Fußball

Eine cineastische Mannschafts-Kolumne


Die Kolumne des Teams " Film & Fußball"

Dienstag, 20. April 2021, 11:17
(bisher 397x aufgerufen)

Wir brauchen keine Fußball-EM 2021

von  Dieter_Rotmund


Wir brauchen keine Fußball-EM 2021. Wenn Millionen Kinder, Hobbykicker und AH-Mannschaften nicht mal auf den Platz dürfen, von gemeinsamen Training ganz zu schweigen, dann brauchen wir keine Fußball-EM in diesem Jahr. Was soll das auch, völlig überbezahlte Fußballer irgendwo herumlaufen zu sehen? Eins ist sicher: Systemrelevant ist das nicht.
Das Interesse am Profifußball hat sowieso stark nachgelassen - verständlicherweise. Das, was uns Streamingdienste und Fernsehen zeigen, wirkt sehr weltentrückt. Die Profikicker dürfen in riesigen,. menschenleeren Stadien weiterhin ihrem nutzlosen Tun nachgehen, aber der Sportverein um die Ecke darf keine Kindergruppen organisieren? Was soll das?
Der Profifußball verpasst gerade eine große Chance, eine wirkungsvolle Geste zu zeigen: Die Fußball-EM 2021 abzusagen und die Herren Top-Fußballer in die Juniorenbetreuung schicken. Denn wir brauchen dieses Jahr viel, aber sicherlich keine Fußball-EM:.

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag


 Judas (22.04.21)
Stimmt.

 drmdswrt (22.04.21)
Selbstverständlich brauchen wir die Fußball-EM, ganz besonders in Deutschland, damit wir alle zusehen können, wie unsere Nationalmannschaft bereits in der Gruppenphase kläglich scheitert und alle sagen können, sie hätten es doch gewusst, dass Löw längst ausgewechselt gehörte und Flick sowieso ein viel besserer Bundestrainer wäre.
Andererseits wäre es aber, ließe man dieses überflüssige Event ausfallen, eine Riesenchance, dieses aktionsarme und stinklangweilige Ballhinundhergeschiebe zurück ins letzte Jahrtausend zu katapultieren und eine der vielen weit spannenderen und unterhaltsameren (Mannschafts-)Sportarten in den Vordergrund zu rücken, damit Traditionssendungen wie "Sportschau" oder "Das aktuelle Sportstudio" endlich einmal ihrem Namen gerecht werden – und vielleicht noch als hübschen Nebeneffekt zu erreichen, dass sich die als "Fans" getarnten Hirntoten zukünftig auf irgendwelchen Nazitreffen gegenseitig die Fresse polieren, anstatt bei sogenannten "Sport"-Veranstaltungen.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram