Film & Fußball

Eine cineastische Mannschafts-Kolumne


Die Kolumne des Teams " Film & Fußball"

Dienstag, 01. November 2022, 17:03
(bisher 67x aufgerufen)

Ein nagelneues Kino

von  Dieter_Rotmund


Am Abend. Ein neues Kino eröffnet, ein kleines Wunder. Das erste Mal ist es dann in vielen Dingen - die erste Vorstellung, der erste Film, die ersten Zuschauer, die ersten Kinokarten, die aus dem Drucker kommen, das erste Mal wird die Leinwand für einen ganzen Film beleuchtet, für einen ganz besonderen Film. "Zur Eröffnung haben wir damals So-und-So gesehen", kann man dann in ferner Zukunft erzählen. Der Eröffnung eines neuen Kinos wohnt immer ein gewisser Zauber inne.

Freude, schöner Götterfunken,
Tochter aus Celluloidium
Wir betreten feuertrunken
Himmlische, dein Heiligtum.
Deine Zauber binden wieder,
was des Saales Vorhang teilt;
Bettler werden Fürstenbrüder,
wo dein edel Lichtspiel weilt.
Wenn der große Wurf gelungen,
Freund des Filmes ganz zu sein;
wer im Dunkel Freude hat errungen,
mische seinen Jubel ein!

Am Freitagabend war ich Gast  bei der Einweihung eines neues Kinos - wie geil ist das denn?! Das ist das erleben durfte! Film- und Kinofreunde fanden sich zusammen, es gab Sekt und gute Gespräche. Zum Eröffnungsfilm war jeder Platz besetzt. Jean-Luc Godards Au Bout des Souffle (1960) stand auf dem Programm, als wegeweisender Film der Filmgeschichte und weil Godard erst kürzlich gestorben ist. Der Film, der Belmondo bekannt machte und auch die hinreissende Jean Seberg, die auch bei der Bonjour Tristesse-Verflimung ein Jahr zuvor mitgewirkt hatte und leider schon recht früh starb (1979). Wer kann heutzutage schon behaupten, bei einer Kino-Neueröffnung dabei gewesen zu sein? Ein starkes Erlebnis. Es wird mir in Erinnerung bleiben.

Außerdem auf einen kleineren Festival gesehen: Dawn easy going (SWE 2022). Schöner, rund erzählter Film um eine 17-Jährige zwischen Depri-vater, erster Liebe, Geldnöte und ADHS. Vielleicht etwas zu viel Happy-End, aber dennoch gerne gesehen. Auch schön: Kaum einer stand früher als das Licht (anging) auf, offenbar wollten alle nicht nur den Abspann sehen, sondern den Film noch ein wenig sacken und wirken zu lassen. Zu alle dem mischt sich meine Vorfreude auf neue Filme im Kino.
Im ganz normalen Programm eines Kinos gesehen: Im Westen nichts Neues (D/USA/UK 2022). 

„Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen den Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen.“ —  Erich Maria Remarque

Quelle: https://beruhmte-zitate.de/autoren/erich-maria-remarque/

Quelle: https://beruhmte-zitate.de/autoren/erich-maria-remarque/

Quelle: https://beruhmte-zitate.de/autoren/erich-maria-remarque/


Quelle: https://beruhmte-zitate.de/autoren/erich-maria-remarque/

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram